von: mediamag.at-Redaktion

#FollowFriday: Negative Space

Die Leere als Stilmittel

„Negative Space“ bezeichnet, ganz simpel ausgedrückt, den Raum um das Objekt, das Sie fotografieren. Diese Instagramer nutzen die „Leere“ im Bild als Stilmittel.

Negative Space kann viele Formen annehmen.
Foto: friendwithlove/iStock

1. @lopespaulaacc

Die Fotografin Paula Lopes zeigt auf ihrem Account Fotos, die sie mit ihrem „iPhone“ geschossen hat. So zeigt die talentierte Künstlerin, was mit der Smartphone-Kamera möglich ist. In diesem Schnappschuss hat Sie ein älteres Paar an der Küste Portugals erwischt.

2. @bobbyanwar

 Der dänische Fotograf Bobby Anwar zeigt, dass „Negative Space“ nicht immer absolut leer sein muss. In diesem Shot werden Spiegel und Lämpchen, benutzt um einen tollen Effekt zu erzielen. Die Schwarz-Weiß-Fotografie lässt den Kontrast noch stärker heraustreten.

3. @jamiesmith69

 Ein kleines Kind allein auf weiter Flur. Jamie Smith ist dieser Schnappschuss bei typisch britischem Wetter in der englischen „Wildnis“ gelungen. Mit der kleinen Wanderin im Vordergrund wirkt auch dieser Hügel wie ein großer Berg.

4. @lexipierce

 Ein bisschen am See entspannen, am besten mit Freunden. Während uns die (hoffentlich) letzten Hitzewellen des Sommers überrollen, genießen Sonnensüchtige und Wasserratten noch die letzten Tage am See und Freibad, bevor man mit dem Sportbecken in der Halle Vorlieb nehmen muss.

5. @liza_bizzle

 Selbst am Sandstrand von Miami Beach finden Sie nicht immer einen wolkenlos blauen Himmel. Doch bei diesem türkisblauen Wasser ist auch dieser kleine Makel verschmerzbar.