von: mediamag.at-Redaktion

Fortsetzung folgt

Déjà-vu im Kinosaal

Peitschenschwingende Archäologen, Zauberlehrlinge, torkelnde Piraten und Superhelden an jeder Straßenecke – ein Ausblick auf die Kino-Highlights der kommenden Monate und Jahre macht klar: In Hollywood wird weiterhin kräftig aufgewärmt.

Findet Nemo 2: Findet Dorie
Foto: Disney

Kinofans aufgepasst: Wie viele wirtschaftlich wirklich erfolgreiche Filme der letzten Jahre fallen euch ein, die weder eine Fortsetzung, ein Prequel, ein Spin-off oder ein Remake waren? Und auch 2016 erwartet uns eine regelrechte Flut von Altbekanntem.

Erfolgsmodell TV-Serie

Fast könnte man glauben, die Bosse der Traumfabrik sehen in den mega-erfolgreichen TV-Serien ihre wahre Konkurrenz – und produzieren sicherheitshalber nur noch Fortsetzungen. Tatsächlich laufen globale Hits wie „Game of Thrones“ oder „The Walking Dead“ vielen Kino-Produktionen in Sachen Budget und Vermarktung längst den Rang ab. Kein Wunder also, dass sich Hollywood von der in Serie auftretenden Konkurrenz etwas abschaut.

Film-Wiederverwertung mit System

Und der Erfolg gibt ihnen Recht: 2015 spielten die vier erfolgreichsten Filme des Jahres (alles Remakes oder Fortsetzungen) 5,5 Milliarden Dollar ein – da ist der neueste Bond-Streifen „Spectre“ gar nicht miteingerechnet. Im Vergleich: Der Film „Birdman“, ausgezeichnet als Bester Film 2015, hatte ein Einspielergebnis von 87 Millionen US-Dollar weltweit. Der erfolgreichste Film „Jurassic World“ hingegen knappe 1,7 Milliarden.

Achtung, Déjà-vu!

Ob James Bond, Indiana Jones, Star Trek, Star Wars, Bat Man oder Disneys Fluch der Karibik – das Milliarden-Business mit den bekanntesten Film-Reihen der Welt brummt. Weshalb also etwas Neues wagen und dabei einen Flop riskieren? Wer die alten Helden im Kino bewundern möchte, der sollte sich für 2016 ein paar Termine vormerken:

 

Fortsetzungen 2016:

First Avenger: Civil War (27. April)
X-Men Apocalypse (19. Mai)

Alice im Wunderland 2 (26. Mai)

Ice Age 5 - Kollision voraus! (7. Juli)

Independence Day 2: Wiederkehr (14. Juli)

Star Trek 3 Beyond (21. Juli)

Teenage Mutant Ninja Turtles 2 (11. August)
Findet Nemo 2: Findet Dorie (29. September)

Bridget Jones 3: Bridget Jones Baby (20. Oktober)

 

Remakes 2016:

Das Dschungelbuch (14. April)
Ben Hur (1. September)
Die glorreichen Sieben (30. September)

Dirty Dancing (noch offen)

 

Spin-offs 2016:

Star Wars: Rogue One (15. Dezember)
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Harry Potter, voraussichtlich Jahresende)