von: mediamag.at-Redaktion

Freizeit-App „kangaroute“

Urlaubs- und Aktivitätenplanung „on demand“

Wochenende, Kurztrip oder Reise: Wer öfter planlos ist oder Ziele abseits ausgetrampelter Touristenpfade sucht, ist bei „kangaroute“ richtig.

bitsfabrik entwickelt "kangaroute"
Foto: kangaroute
Kangaroute-App
Screenshot: kangaroute

User filtern mit „kangaroute“ ihre Freizeit oder den nächsten Urlaub nach den eigenen Interessen (Sport, Kultur, Kulinarik etc.). Außergewöhnlich ist, dass die App bei jeder Nutzung mitlernt und das maßgeschneiderte Angebot immer weiter verfeinert.

Kangaroute-App
Screenshot: kangaroute

Die Features im Detail:

  • mobiler Reisebegleiter in der Hosentasche,
  • Speicherung von Vorlieben und Interessen-basierte Zielvorschläge,
  • Per Klick wird eine Empfehlung in den persönlichen Kalender eingetragen,
  • Interaktives, wetterbasiertes Alternativprogramm, wenn der Outdoor-Plan ins Wasser fällt,
  • Vorstellungen von Neuigkeiten und Geheimtipps vom „kangaroute“-Redaktionsteam,
  • Mit booking.com gekoppelte Hotelsuche.

Die „kangaroute“-Macher

Die Macher von „kangaroute“, die Wiener Digitalagentur „bitsfabrik“, definieren ihre Zielgruppe so: jung, abenteuerlustig, zwischen 25 und 45 Jahren, Individualreisende. Für alle Selbstplaner wird die Informationsflut im Web eingedämmt und auf Empfehlungen rund um den aktuellen Standort oder die nächste Reisedestination reduziert.

iOS | Android