von: mediamag.at-Redaktion

S Pen beim Galaxy Note9

Die besten Features des smarten Stifts

Unzählige neue Features hat Samsung dem S Pen verpasst. Die besten Funktionen des smarten Zubehörs des neuen „Galaxy Note9“.

Galaxy Note9: Die besten Features des S Pen.
Foto: Samsung

Dank der Bluetooth-Verbindung mit dem „Galaxy Note9“ bietet die neueste Version des S Pen eine große Bandbreite an praktischen Einsatzmöglichkeiten. So verwandelt sich der smarte Stift auf Wunsch in eine multifunktionale Fernbedienung für das Samsung-Phablet.

Gelber Alleskönner

 

Am häufigsten wird der neue S Pen – beim „Galaxy Note9“ in „Ocean Blue“ auch in gelb verfügbar – wohl als smarter Fernauslöser für die Kamera-Funktionen eingesetzt werden. Doch auch Präsentationsfolien können per einfachem Klick gewechselt, sowie YouTube-Videos abgespielt oder pausiert werden. Für maximalen Praxisnutzen sorgt zudem die Schnelllade-Funktion: Nach gerade einmal 40 Sekunden im Schaft des „Galaxy Note9“ hat das smarte Gadget genug Power für weitere 30 Minuten getankt.

Unzählige Einsatzmöglichkeiten

Doch nicht nur vorinstallierte Anwendungen, auch eine Vielzahl an Drittanbieter-Apps sind mit dem S Pen kompatibel. So bieten beispielsweise Chrome, Snapchat oder WhatsApp praktische Anwendungsmöglichkeiten. 

Die besten Funktionen des S Pen beim neuen Samsung Galaxy Note9.
Foto: Samsung

Kreatives Tool

Die Kernfunktion des smarten Stifts liegt aber naturgemäß im Erstellen schneller, handgeschriebener Notizen. Entnimmt man den Stift, startet automatisch die sogenannte Screen Off-Memo-Funktion des neuen „Galaxy Note9“. Ein manuelles Entsperren ist nicht notwendig. Gute Nachricht für kreative Köpfe: Wer möchte, kann mithilfe des S Pen sogar die AR-Emojis in der Nachrichten-App ausschmücken und individualisieren.