von: mediamag.at-Redaktion

3 Features des Galaxy Note9

Interessante Funktionen des Phablets

Schon alleine wegen dieser Funktionen lohnt sich ein genauer Blick auf das „Galaxy Note 9“.

Das neue Smartphone von Samsung wurde kürzlich vorgestellt.
Foto: Samsung

Bixby 2.0

Gemeinsam mit dem „Note9“ beginnt auch eine neue Ära für Samsungs smarten Assistenten „Bixby“. Mit „Bixby 2.0“ ist die neue Version des digitalen Helferleins auf dem „Note9“ erstmals erhältlich. In dieser verbesserten Ausgabe kann „Bixby“ zum Beispiel Ihre vergangenen Restaurant-Besuche bei der Suche nach dem nächsten Lokal berücksichtigen. Sie dinieren oft beim Italiener? „Bixby“ schlägt Ihnen dann hauptsächlich italienische Restaurants vor. Allgemein ist der neue „Bixby“ schneller, denkt logischer und versteht Sie besser als sein Vorgänger.

Das Smartphone ist in vielen Farben erhältlich.
Foto: Samsung

Der neue „S Pen“

Zum ersten Mal steckt Bluetooth-Technologie im „S Pen“, der zum Phablet gehört. So wird der „S Pen“ zum unverzichtbaren Werkzeug beim Bedienen Ihres neuen Smartphones. Je nach Situation bietet der Knopf auf dem „S Pen“ andere Funktionen: Sie können eine App starten (welche das ist, bestimmen Sie in den Einstellungen), ihn als Auslöser für die Kamera und zum Steuern von Musik- und Video-Apps (z.B. „YouTube“) nutzen.

Der „S Pen“ ist ein praktisches Gadget.
Foto: Samsung

Kraftvoller Akku

Fleißige Smartphone-Nutzer können sich auf den 4.000-mAh-Akku des „Galaxy Note9“ freuen. Samsung behauptet, dass man das Smartphone mit der neuen Batterie den ganzen Tag lang nutzen kann, ohne es zwischendurch aufladen zu müssen. Wenn das „Note9“ doch etwas mehr Energie brauchen sollte, kann es sowohl via USB-C oder kabellos aufgeladen werden. Schnelllade-Technologie sorgt dafür, dass das Handy wieder rasch einsatzfähig ist.