von: mediamag.at-Redaktion

Digitaler Assistent für Samsung

Galaxy S8 bekommt künstliche Intelligenz

Google hat es, Apple hat es – und Samsung will es jetzt auch: einen persönlichen Assistenten mit künstlicher Intelligenz.

Der digitale Assistent lässt sich per Spracheingabe steuern.
Foto: iStock/PIKSEL

Egal, ob Siri bei Apple, Google Assistant, Amazons Alexa oder Cortana bei Microsoft, persönliche Assistenten mit künstlicher Intelligenz sind auf dem Vormarsch. Nun will auch Samsung so einen Helfer und plant für das neue Galaxy S8 erstmals seinen Einsatz. Das bestätigt Injong Rhee, Executive Vice President bei Samsung.

Offene Plattform

Der Assistent “Viv” stammt von einem Unternehmen namens Viv Labs, Inc., dessen Gründer Dag Kittlaus als Erfinder von Siri bekannt wurde. Der neue Assistant “Viv” soll sogar noch besser sein als Siri. Samsung hat Viv Labs, Inc. gekauft, will das Unternehmen aber weiterhin unabhängig arbeiten lassen, mit Kittlaus als CEO. So soll Viv als offenes System bestehen bleiben und damit eine Weiterentwicklung durch Drittanbieter möglich sein.

Vielseitig und schlau

Viv soll selbstlernend sein und die Steuerung mittels Gestik überflüssig machen. Beim TechCrunch Disrupt Event in New York präsentierte Kittlaus seinen digitalen Assistenten. Mittels Spracheingabe gibt er seine Wünsche kund, und der Assitent führt sie aus: Zuerst bezahlt er 20 Dollar an einen Freund, hilft dann bei der Auswahl der passenden Blumen für den Geburtstag der Mutter, bezahlt und verschickt sie. Er schlägt Hotelzimmer in Palm Springs vor und schließt die Buchung ab. Und dann organisiert er noch eine Taxifahrt für sechs Personen vom Büro zum Square Garden.

Voraussichtlich wird Viv gemeinsam mit dem neuen Samsung Galaxy S8 im ersten Quartal 2017 vorgestellt.