von: mediamag.at-Redaktion

Start der Gamescom 2018

Alles Wissenswerte zur Messe

Die Gamescom 2018 öffnet ihre Türen: Das muss man zum Start der Messe wissen.

Die Gamescom 2018 geht los.
Foto: rclassenlayouts/iStock

Von L.A. nach Köln

Nach der E3 ist vor der Gamescom: Während bei der Messe in Los Angeles eine Unmenge neuer Games und Hardware präsentiert wird, geht es vielen Herstellern bei der Gamescom hauptsächlich darum, Gamer spielen zu lassen. Die weltgrößte Messe für Computer- und Konsolenspiele (gemessen an Ausstellungsfläche und Besucheranzahl) bietet den meisten Europäern eine erste Möglichkeit, die Spiele der E3 selbst zu testen. Während am 21. August nur Vertreter der Presse zugelassen sind, darf zwischen 22. August und 25. August jeder die neuesten Games ausprobieren (Tickets vorausgesetzt).

Diese Games der E3 sind auf der Gamescom vertreten.
Foto: Ubisoft

Eine Menge Games

Für die meisten großen Publisher und Entwickler ist die Gamescom der zweite große Termin der „Messe-Saison“. Entsprechend können sich die Besucher auch auf eine umfangreiche Auswahl an Spielen freuen. Neben Testversionen der neuesten Hits, die in L.A. vorgestellt wurden, können Interessierte auch einen ersten Blick auf in Kürze erscheinende Games werfen. Neben den drei großen Konsolen-Produzenten (Microsoft, Nintendo, Sony) sind auch viele Publisher – unter anderem Ubisoft, Electronic Arts und Activision – auf der Ausstellungsfläche vertreten.

Köln ist wieder Schauplatz der Messe.
Foto: Sony/Marvel

Ein großes Rätsel

Während man von der E3 eine Menge Neuankündigungen erwartet, geht man bei der Gamescom allgemein von weniger Premieren aus. Überraschungen gibt es beinahe jedes Jahr (zum Beispiel „Biomutant“ letztes Jahr), doch eine Garantie kann man dafür nicht aussprechen.