von: mediamag.at-Redaktion

Leitfaden: Die richtige Gaming-Tastatur finden

Das perfekte Keyboard für Sie

Präzision, Komfort und Robustheit. Das sind die wichtigsten Features einer Gaming-Tastatur. Jedes Gaming-Genre hat zudem andere Anforderungen, um das Maximum aus Ihren Skills herauszuholen. Darauf sollten Sie achten.

Darauf kommt es bei einer Gaming-Tastatur an.
Foto: cihatceken/iStock

Hardware-Kunde

Einer der wichtigsten Aspekte, die Tastaturen voneinander unterscheidet, ist wie viel Kraft man zum Drücken einer Taste benötigt und wie lang der Weg eines Knopfes ist, bis er als „gedrückt“ registriert wird. Dafür sind die sogenannten „Switches“ zuständig. Sie bestimmen maßgeblich über zwei Aspekte: Schaltweg und Widerstand. Der Schaltweg bestimmt, wie viel Weg eine Taste zurücklegen muss, um als „gedrückt“ zu gelten. Der Widerstand gibt an, wie viel Kraft Sie anwenden müssen, um die Taste zu drücken. Professionelle Gaming-Tastaturen sind fast ohne Ausnahme sogenannte mechanische Tastaturen, da diese oft präziser und zuverlässiger sind als andere Modelle. Vor allem wenn schnelle Reflexe gefragt sind, kann eine nicht erkannte Eingabe zwischen Sieg oder Niederlage entscheiden. Doch nicht jede Zocker-Tastatur ist gleich.

Switches bestimmen, wie sich eine Tastatur beim Drücken „anfühlt“.
Foto: adamkaz/iStock

Für korrekte Eingaben

Für die Schnelligkeit ist es dienlich, wenn Tasten über einen geringen Widerstand und Schaltweg verfügen, doch das erhöht auch die Gefahr sich zu verdrücken. Wer dazu tendiert, kann Switches mit größeren Widerständen bzw. Schaltwegen einsetzen. Ein weiteres Hilfsmittel sind Tastaturen mit taktilen Schaltern. Diese sorgen dafür, dass Sie ein spürbares Feedback bekommen, wenn eine Taste erfolgreich gedrückt wurde und so das Tipp-Gefühl verbessert. Da mechanische Tastaturen etwas lauter sind, gibt es auch Modelle, die über eine Geräuschdämpfung verfügen. Einige Spieler nutzen das „Klappern“ allerdings gerne als zusätzliches auditives Feedback.

Mechanische Tastaturen sind Standard.
Foto: EKKAPHAN CHIMPALEE/iStock

Was brauche ich?

Generell gilt: Je schneller und hektischer ein Game ist (zum Beispiel Shooter), desto geringer sollten Widerstand und Schaltweg bei der Tastatur sein. Je stärker es auf Präzision und richtige Eingaben ankommt (zum Beispiel Rollenspiele) desto höher sollten Widerstand und Schaltweg sein. Taktiles Feedback und Geräuschdämpfung sollten nach persönlichen Vorlieben gewählt werden, essenziell sind diese Features für das Gaming selbst nicht.