von: mediamag.at-Redaktion

Gardena Smart SILENO life

Der smarte Rasenmäher

Rasenmähen ganz entspannt: Der Rasenmäher Roboter „Smart SILENO life“ von Gardena nimmt Ihnen viel Arbeit im Garten ab.

Der Gardena „Smart SILENO life“
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

Ein smarter Helfer

Ein gepflegter Garten muss nicht unbedingt mit viel Arbeit verbunden sein. Der Rasenmähroboter „Smart SILENO life“ von Gardena sorgt für einen schönen Rasen, ohne dass Sie selbst stundenlang Hand anlegen müssen. Genießen Sie Ihren Garten, während der Roboter die Arbeit für Sie erledigt. Über die Gardena smart App (Android und iOS) und das Begrenzungskabel haben Sie stets die Kontrolle über Ihren automatischen Helfer im Garten.

Der Roboter kann via App gesteuert werden.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

Ein pflegeleichter Assistent

Der Staubsauger-Roboter von Gardena ist leicht zu bedienen und zu pflegen. Nachdem Sie den Einrichtungsassistenten mit den benötigten Daten (Fläche und bevorzugte Mähzeiten) gefüttert haben, errechnet das Programm selbstständig einen Mähplan. Bei Bedarf kann dieser natürlich noch geändert werden. Das Schnittgut wird vom Gerät auf dem Rasen belassen. Das fein geschnittene Gras dient als Dünger, damit Ihr Garten auch weiterhin grünt und blüht. Wenn der Roboter seine Aufgaben erledigt hat und gereinigt werden muss, können Sie einfach zum Gartenschlauch greifen. Messer, Gehäuse und Räder lassen sich auf diese Weise reinigen, ohne dass Sie sich sorgen machen müssen, das Innenleben mit dem Wasser zu beschädigen.

Verschiedene Sicherheitssysteme sind im Roboter verbaut.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

Ein sicherer Roboter

Der Roboter ist mit einigen Systemen ausgestattet, um für mehr Sicherheit für Sie, das Gerät und Ihren Garten zu sorgen. Sensoren erkennen, wenn der Roboter aufgehoben wird oder umkippt und blockieren daraufhin die Messer, damit das Verletzungsrisiko reduziert wird. Mit dem Begrenzungskabel können Sie auch „No-Go-Zonen“ errichten. Kollisionssensoren verhindern, dass der Roboter gegen Wände oder andere Hindernisse fährt. Der Roboter ist mit einem PIN zusätzlich vor Diebstahl geschützt.