Musik / Digitaler Spaß

Gentleman: „The Selection“

Best-of-Album des Kölners erschienen

von: mediamag.at-Redaktion

Die besten Songs aus acht Studioalben hat Gentleman jetzt in seinem treffend betitelten „The Selection“ ausgewählt.

Der Reggae-Künstler hat sich zu einer Zwischenbilanz seiner erfolgreichen Karriere besonnen und mit „The Selection“ einen umfangreichen Querschnitt durch mittlerweile acht Studioalben gezogen. Auch die frühen Nummern „Dem Gone“ und „Leave Us Alone“ sind in der Trackliste enthalten.

Für die Musik aus Jamaika interessierte sich der jugendliche Tilmann Otto, seit ihm sein Bruder ein Mixtape aus der Wiege des Reggaes mitbrachte. Im Alter von 17 Jahren trat er schließlich selbst die Reise in den Karibikstaat an und pendelt seither regelmäßig zwischen den beiden Ländern hin und her.

In seinen Songs geht der in Köln aufgewachsene Musiker durchaus kritisch zur Sache. Thematisch greift er darin entweder die Ungerechtigkeiten auf, die er in der heutigen Gesellschaft verortet, kritisiert aber auch – wie z.B. in „It No Pretty“ – Prügelattacken in der U-Bahn. Auch die Liebe hat einen fixen Punkt im Werk von Gentleman, wie z.B. in der Nummer „Intoxication“.