von: mediamag.at-Redaktion

Kochspaß: Gewürze gegen die Hitze

Kühlen von innen mit Chili, Pfeffer und Co.

Gewürze und Kräuter können den Körper „abkühlen“. Wie Speisen bei der Hitzeabwehr im Sommer helfen und den Körper unterstützen.

Gewürze und Kräuter können den Körper von innen kühlen.
Foto: Alex Raths/iStock

Von Ländern wie Indien oder Mexiko kann man sich abschauen, wie das Schwitzen mit Nahrungsmitteln unter Kontrolle gebracht werden kann und würziges Essen bei höheren Temperaturen das hitzige Gefühl eindämmt. Chili und Pfeffer sind nur zwei Beispiele, die in der indischen und mexikanischen Küche großzügig zum Einsatz kommen.

Warum? Weil sie den Körper zum Schwitzen anregen und somit gleichzeitig kühlen. Was auf den ersten Blick paradox klingt, ist schnell schlüssig erklärt: Schwitzen regelt die Körpertemperatur, indem Wasser auf der Haut verdunstet und so überschüssige Wärme abgeleitet wird. Am intensivsten schmecken sie frisch aus der Gewürzmühle über das Essen gemahlen.

Kardamom, Kurkuma, Koriander sowie Fenchel wirken laut Ayurveda kühlend.
Foto: Milkos/iStock

Abkühlung mit ayurvedischen Lebensmitteln

Das Wissen um kühlende Zutaten macht sich auch die indische Medizinlehre Ayurveda zunutze, die seit mehr als 3.000 Jahren praktiziert wird. Kardamom, Kurkuma, Koriander sowie Fenchel gelten als kühlend. Ebenso wird diese Wirkung sämtlichen Obstsorten und Gemüsesorten wie Zucchini, Tomaten, Brokkoli, Champignons, Melanzani und Paprika zugeschrieben.

Ein Beispiel zur praktischen Anwendung ist ein süßer oder saurer Salat mit einer Marinade aus einigen der genannten Gewürze. Er senkt die Körpertemperatur hilft, leichter einen kühlen Kopf zu bewahren, wenn die Thermometeranzeige nach oben klettert. Auch lauwarme Suppen sind ideal, da der Körper weder zu sehr erhitzt, noch zu sehr abgekühlt wird und somit Energie sparen kann.

Heimische Kräuter wie Salbei oder Pfefferminze lassen sich zu kühlenden Eistees verarbeiten.
Foto: Marina Lohrbach/iStock

Heimische Kräuter

Auch hierzulande sprießt momentan einiges, das zur Abkühlung geeignet ist: Salbei, Zitronenmelisse, Pfefferminze, Scharfgarbe und Holunder sind einige davon, die sich in Speisen, auf Salaten und selbstgemachten Eistees oder als Zusatz in Wasserkaraffen gut machen.

Wer auf Unterstützung durch ein Klimagerät setzt, entlastet seinen Kreislauf zusätzlich.