von: mediamag.at-Redaktion

Nicht zum Gruseln: Ghostbusters modern

Die Geisterjäger machen wieder ernst

Remakes, Reboots oder Sequels haben es nicht immer leicht. 32 Jahre nach dem Original treten die Ghostbusters wieder den Dienst an. Zum Gruseln?

32 Jahre nach dem Original treten die Ghostbusters wieder den Dienst an.
Foto: Sony Pictures Home Entertainment

Geister gibt es nicht! Das weiß doch jeder. Auch Erin ist davon überzeugt. Schließlich hat sie einen Großteil ihres beruflichen Lebens der Erforschung des Übernatürlichen gewidmet – ohne Ergebnis. Auch ihre Freundschaft zu Abby hat darunter gelitten. Die ist nämlich weiterhin felsenfest von der Existenz von Geisterwesen überzeugt.

Als dann in einem touristischen Spukhaus tatsächlich ein Geist gesichtet wird, stellt das die Welt der Damen gehörig auf den Kopf. Erin, Abby, Technik-Genie Jillian und Ticketverkäuferin Patty gründen die „Ghostbusters“ und ziehen in den Kampf gegen die transparenten Unholde. Doch das ist harte Arbeit – für die Bauch- wie auch die Lachmuskeln.

Mutiger Reboot

Reboots haben bei eingefleischten Fans immer einen schweren Stand. Dennoch entschied sich Produzent Ivan Reitman über 30 Jahre nach dem ersten Teil der Horror-Komödie für einen klassischen Neustart. Ursprünglich als dritter Teil geplant, wird das Franchise quasi in die heutige Zeit transferiert.

In die Rolle der Geisterjäger schlüpfen diesmal die Comedy-Asse Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Leslie Jones und Kate McKinnon. Sie beweisen, dass das Jagen von übernatürlichen Wesen keine Frage des Geschlechts ist. Dass die vier Ladies ihren Mann stehen, kann man jetzt auf Blu-ray und 4K-BD selbst mitverfolgen.