von: mediamag.at-Redaktion

Beauty-Tools reinigen

Sauberkeit bei Glätteisen, Lockenstab und Glättbürste

Spuren von Hitzeschutz-Pflegeprodukten, Staub oder Haarpinkel können nicht nur die Geräte schädigen, sondern auch zu Haarbruch und Spliss führen. Wie man dem entgegenwirkt, verraten wir gerne.

Beauty-Tools müssen regelmäßig gereinigt werden.
Foto: CentrallTAlliance

Reinigungstipps für das Glätteisen

Wenn sich Staub, Schmutz und Pflegeprodukte auf dem Glätteisen abgelagert haben, säubert man es am besten direkt nach der Anwendung, wenn die Platten noch lauwarm sind. Ideal ist ein feuchtes Mikrofasertuch.

Sind die Flecken hartnäckiger, helfen Glaskeramik-Reiniger, Glasreiniger oder in letzter Konsequenz Nagellackentferner.

Lockenstab reinigen: Ein angefeuchtetes Tuch und Feinspülmittel sind ausreichend.
Foto: RichLegg/iStock

Sauberer Lockenstab

Nach dem der Stecker des Lockenstabs gezogen wurde und er abgekühlt ist, werden zuerst die Haare vom Gerät entfernt. Wenn das mit den Fingern nicht funktioniert, kann man mit einer Bürste (Achtung: Keine Metallborsten verwenden, um Kratzer auf der Keramikbeschichtung zu vermeiden!) über die Aufsätze streichen.

Danach werden Rückstände mit einem angefeuchteten Tuch und Feinspülmittel entfernt. Danach nochmals mit einem Touch, das in klares Wasser getaucht wurde, drüberstreichen, um Rückstände von Putzmitteln nicht bei der nächsten Anwendung ins Haar zu arbeiten.

Lose Haare sollten nach jeder Anwendung von der Glättbürste entfernt werden.
Foto: Content Creation GmbH

Glättbürste reinigen

Die austauschbaren Bürstenköpfe von Glättbürsten sollten nach jeder Anwendung von losen Haaren befreit werden.

Nach dem vollständigen Auskühlen kann man Rückstände von Conditioner, Haarspray etc. mit einem feuchten Wattestäbchen zwischen den Borstenreihen entfernen.