von: mediamag.at-Redaktion

So bearbeitet man Videos mit Google Fotos

Die App als Video-Software

Die „Google Fotos“-App unterstützt Sie nicht nur beim Sortieren, Archivieren und Bearbeiten Ihrer Fotos, sondern kann Ihnen auch beim Editieren von Videos helfen.

So bedienen Sie „Google Fotos“.
Foto: urbazon/iStock

Mehr als nur Foto

Anders als der Name vermuten lässt, kann die „Google Fotos“-App mehr, als nur mit Fotos umgehen. Wer möchte, kann mit der Anwendung auch grundlegende Videobearbeitung durchführen. Schneiden, Drehen und Stabilisieren der selbstgedrehten Filmchen ist mit der App möglich. Hier sehen Sie, wie.

In der App lassen sich Videos bearbeiten.
Screenshot: Content Creation GmbH via Google Fotos

Unkompliziert schneiden

Um die Videobearbeitungs-Funktionen aufzurufen, müssen Sie zuerst das gewünschte Video in der App finden und öffnen. Auf dem unteren Bildschirmrand sehen Sie drei Symbole für Teilen, Bearbeiten und Löschen (von links nach rechts). Tappen Sie auf das mittlere Symbol, um die Videobearbeitung aufzurufen. Hier können Sie das Video schneiden. Die beiden weißen Balken am unteren Bildschirmrand symbolisieren den Start und das Ende des Videos. Sie können diese über die Zeitleiste ziehen, um das Video wie gewünscht zusammenzustutzen.

Die Balken am unteren Ende zeigen Anfang und Ende des Videos an.
Screenshot: Content Creation GmbH via Google Fotos

Stabilisieren und Drehen

Sollte das Video etwas verwackelt sein (zum Beispiel, weil Sie sich währen des Filmens bewegt haben), können Sie mit der Stabilisierungs-Funktion für etwas mehr Ruhe im Filmchen sorgen. Tappen Sie einmal auf „Stabilisieren“ und die App macht Ihr Video ruhiger, Sie müssen nur warten, bis der Vorgang abgeschlossen ist (die Dauer hängt von der Länge des Videos ab). Mit „Drehen“ können Sie das Video in seiner Ausrichtung ändern (vertikal, horizontal oder sogar auf dem Kopf stehend).