von: mediamag.at-Redaktion

Das kann die Google Foto App

Die Galerie-App für Android

Die „Google Foto“-App befindet sich standardmäßig auf fast jedem Android Smartphone. Das steckt in der praktischen Anwendung.

Die „Google Foto“-App vorgestellt.
Foto: AleksandarGeorgiev/iStock

Albums im Handumdrehen

Die „Google Goto“-App erlaubt es Ihnen Alben in Windeseile zu erstellen.  Wenn Sie Ihre Bilder in einer Sammlung zusammenfassen möchten, öffnen Sie die App und tippen Sie auf die drei Punkte auf der rechten Seite der Suchleiste. Hier finden Sie unter „Neu erstellen“ den Menüpunkt „Album“. Tippen Sie auf diesen und Sie werden aufgefordert, einen Titel für Ihr Album einzugeben. Darunter finden Sie die Schaltfläche „Fotos auswählen“. Wenn Sie diese aktivieren, können Sie den Speicher Ihres Smartphones nach den richtigen Bildern durchsuchen und sie dem Album hinzufügen. Im selben Menü erstellen Sie auch ein „Geteiltes Album“. Dieses können Sie Ihren Freunden schicken, die das Album dann betrachten und eigene Bilder hinzufügen dürfen: Perfekt, um alle Bilder des gemeinsamen Urlaubs zusammenzutragen.

Sie können Alben erstellen und teilen.
Screenshot: Content Creation GmbH via Google Foto App

Fotos archivieren

Wenn Sie von einer Szene mehrere Bilder machen, aber nur eines behalten wollen, müssen Sie die übrigen Schnappschüsse nicht gleich löschen. „Google Fotos“ erlaubt es Ihnen, Bilder zu archivieren, das heißt, sie tauchen nicht mehr in der Suche auf, werden aber nicht vom Handy entfernt. Wählen Sie dazu einfach ein Foto aus, indem Sie lange auf das Bild Tappen. Wenn Sie in diesem Modus sind, können Sie mehrere Fotos auf einmal auswählen, indem Sie kurz auf diese tappen. Haben Sie alle Pics gewählt, die ins Archiv wandern sollten, drücken Sie auf die drei Punkte in der rechten oberen Ecke und wählen Sie „Ins Archiv verschieben“. Das Archiv rufen Sie auf indem Sie auf das „Hamburger-Menü“ (drei vertikale Striche) oben rechts im Hauptscreen der App drücken. Dort befindet sich der Menüpunkt „Archiv“.

Im Archiv verschwinden Fotos, sie gehen aber nicht verloren.
Screenshot: Content Creation GmbH via Google Foto App

Auch auf iOS

Wenn Sie mehrere Smartphones mit unterschiedlichen Betriebssystemen nutzen (zum Beispiel eines privat und eines für die Arbeit) können Sie die „Google Foto“-Bilder der beiden synchronisieren, die App ist nämlich auch für iOS-Geräte verfügbar. Über die Cloud können Sie so mit beiden Geräten auf den gemeinsamen Bilderfundus der beiden Devices zugreifen.