von: mediamag.at-Redaktion

Sprachsteuerung bei Google Home einrichten

Unterhaltung per „OK Google”

Nach dem Aktivieren des Google Assistant lassen sich die Lieblingsmusik, aktuelle Nachrichten und sogar unterhaltsame Quizze abrufen.

Der „Google Assistant“ spielt auf Zuruf die Lieblingsmusik des Benutzers.
Foto: Content Creation GmbH

„OK Google“

Das Herzstück des Systems ist die „Google Home“-App (für iOS und Android), mit deren Hilfe der „Google Assistant“ am Lautsprecher eingerichtet und verwaltet wird. Nach der Installation der App am Smartphone oder Tablet, kann via Mobilgerät nach einem Google-Home-Gerät in der Umgebung gesucht werden. Ist die Verbindung hergestellt, kann der schlaue Assistent mit „OK Google“ oder „Hey Google“ aktiviert werden.

Die Sprachsteuerung des Lautsprechers wird per „Google Home“-App verwaltet.
Screenshot: Content Creation GmbH via Google

Voice Match

Nach der Aktivierung reagiert „Google Home“ auf Zuruf und steuert auf Wunsch das Smart Home, greift auf Internet-Radio zu oder präsentiert die Wettervorhersage. Die ausgespielten Ergebnisse lassen sich noch weiter personalisieren: Mit etwas Training über die „Google Home“-App kann der „Google Assistant“ die Stimme seines Besitzers erkennen und für ihn maßgeschneiderte Informationen vorbereiten.  

Der „Google Assistant“ spielt auf Zuruf die Lieblingsmusik des Benutzers.
Screenshot: Content Creation GmbH via Google

Quizspaß

Wenn das Wetter die Ferienpläne durchkreuzt, lassen sich mit „Google Home“ auch lustige Quizspiele, wie z. B. „Triviatschi“ absolvieren. Dabei beweist der vielseitige Sprachassistent, dass er ein Talent zum Moderator besitzt. Nachdem die Anzahl der Mitspieler abgefragt wurde, kann der Multiplayer-Spaß mit Fragen zum Allgemeinwissen in die erste Runde gehen. Unterhaltsam ist auch das Abrufen der Easter-Eggs: So spricht der „Google Assistant“ auf Wunsch wie Yoda oder miaut wie eine Katze.