von: mediamag.at-Redaktion

„Google Maps“-Update: Karten für jede Situation

Für Fußgänger, Pendler und Autofahrer

Google liefert aktuell ein neues Update für die „Google Maps“-App aus. Die neuen Funktionen sollen Pendlern im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und Autofahrern bessere Übersicht verschaffen.

„Google Maps“ wird Nutzer-freundlicher
ipopba/iStock

Vielseitig

Zu Fuß, in der Bim oder im Auto: Google will es Ihnen mit angepassten Karten ab sofort noch leichter machen, den kürzesten Weg zu Ihrem Ziel zu finden. In einem neuen Update, das in den kommenden Wochen über den PlayStore ausgerollt wird, gibt es nun eigene Modi für Fußgänger, ÖPNV-Nutzer und Autofahrer. Je nachdem, wie Sie unterwegs sind, können Sie mit nur einem kleinen Tipper in der App auf den gewünschten Modus umschalten. Jede Map hebt andere Punkte hervor und liefert andere Informationen.

Die Auto-Funktion zeigt zum Beispiel das Verkehrsaufkommen an.
Screenshot: Content Creation GmbH via "Google Maps"

Praktisch

Wenn Sie zum Beispiel im Automodus sind, sehen Sie Informationen zum Verkehrsfluss (wo möglich), und Orte wie Tankstellen oder Raststätten werden hervorgehoben. Im Öffi-Modus sehen Sie hingegen Strecken, Linien und Haltestellen der verschiedenen öffentlichen Verkehrsmittel. Als Fußgänger können Sie diese Zusatzinformation wieder ausblenden und haben somit freien Blick auf alle Geschäfte, Lokale, Orte und mehr in der App.

So haben Sie das ganze Öffi-System auf einem Bildschirm.
Screenshot: Content Creation GmbH via "Google Maps"

Übertragen

Vom Update profitieren allerdings nicht nur „Google Maps“-Nutzer. Auch „Google Earth“, „Android Auto“, die Google-Suche selbst und der „Google Assistant“ werden mit den Zusatzinformationen gefüttert, um Ihnen noch besser aushelfen zu können. Das Update soll in den nächsten Wochen ausgespielt werden, es kann also etwas dauern, bis jeder User Zugriff auf die neuen Features hat.