von: mediamag.at-Redaktion

Grönemeyer: Ein Idol wird 60

Leben auf der Bühne

Nach Riesenhits wie „Männer“ oder „Flugzeuge im Bauch“ klingt es eigentlich unwahrscheinlich, dass Anfang der 1980er die Karriere von Herbert Grönemeyer schon fast vorbei war, noch bevor sie richtig begonnen hatte.

Herbert Grönemeyer wird 60
Foto: Ali Kepenek

Tatsächlich floppten die ersten vier Alben des Deutschen, und ihm wurde von seiner Plattenfirma nahegelegt, das Singen an den Nagel zu hängen. Doch dann kam das Album „4630 Bochum“, und die Lieder „Männer“ und „Bochum“ krallten sich in den Charts fest. Sein erfolgreichster Longplayer ist jedoch das 2002 erschienene „Mensch“, auf dem er u.a. den Verlust seiner Frau und seines Bruders musikalisch verarbeitet.

Vom Schauspieler zum Sänger

Heute ist der berühmteste Sohn Bochums einer der erfolgreichsten Künstler Deutschlands. Seit 1984 sind alle seine deutschsprachigen Studio-Alben an die Spitze der Charts geklettert. Mehr als eine halbe Million Menschen strömten letztes Jahr bei der „Dauernd Jetzt“-Tour zu seinen Live-Konzerten in Österreich, Deutschland und den Niederlanden.

Neben der Musik gehört seine Liebe auch der Schauspielerei. Bevor er als Sänger durchstartete, wirkte er in einigen TV- und Kinofilmen mit und war musikalischer Leiter am Schauspielhaus Bochum. Seinen wohl berühmtesten Auftritt hatte er in Wolfgang Petersens Streifen „Das Boot“ als Leutnant Werner.

 

Drei Hits zum Immer-Wiederhören

Halt mich

Da Da Da

Mensch