von: mediamag.at-Redaktion

Neues Album von Yvonne Catterfeld

„Guten Morgen Freiheit“

Bei der deutschen Sängerin und Schauspielerin stehen alle Zeichen auf Neubeginn: Mit „Guten Morgen Freiheit“ meldet sich Yvonne Catterfeld nachdrücklich zurück.

Neues Album „Guten Morgen Freiheit“ von Yvonne Catterfeld
Foto: Christoph Koestlin

Neue Töne

Bereits mit der ersten Vorabsingle „Irgendwas (feat. Bengio)“ hat Yvonne Catterfeld klargestellt, dass sie einen kreativen Umbruch vollzogen hat. Es kommen nur wenige Instrumente zum Einsatz, im Zentrum stehen die Stimmen der beiden Sänger.

Auch textlich hat die geborene Erfurterin einen Reifeprozess durchgemacht: „Manchmal wirken kritische Töne, wirkt eine Provokation Wunder, wenn man sich mit der Frage beschäftigt, ob wirklich alles besser, größer, schneller, lauter werden muss, um gut genug zu sein. Diesem Zivilisationsphänomen bin ich in den Songs „Irgendwas (feat. Bengio)“ und „Besser werden“ auf der Spur.“

Unverfälscht

Erschienen ist der neue Longplayer auf Yvonne Catterfelds eigenem Label Veritable Records. „Veritable“ heißt auf Deutsch so viel wie „wahrhaftig“ und umschreibt das neue Weltbild der Musikerin perfekt – wie auch der Titel „Guten Morgen Freiheit“ als Botschaft zum Neubeginn zu verstehen ist.