von: mediamag.at-Redaktion

„Rock am Grill“: Gewinnspiel und Grillrezept

10x signiertes Kochbuch von „The BossHoss“ zu gewinnen

Die deutschen Country-Rocker zelebrieren auf 192 Seiten 50 BBQ-Rezepte und geben neben zusätzlichen Tipps für Steaks, veganes Grillgemüse und einem Saucen-Guide auch private Einblicke mit persönlichen Interviews.

„The BossHoss“ haben mit „Rock am Grill“ ein 192 Seiten starkes Grillbuch mit vielen Tipps und persönlichen Interviews veröffentlicht.
Foto: Pascal Bünning/südwest Verlag

Gewinnspiel „Rock am Grill – Die besten Grillrezepte der Kultband BossHoss“

Die deutschen Country-Rocker von „The BossHoss“ beweisen mit ihrem Grillbuch Geschmack, Fingerspitzengefühl bei Tomahawk-Steaks, karamellisiertem Spargel mit Kirschtomaten, Marinaden und Saucen etc. Sie legen Wert auf exzellente Qualität, verraten passende Drinks und Details über ihr Leben.

10 signierte Kochbücher von The BossHoss gewinnen!

Wir verlosen zehn - von allen Bandmitgliedern signierte - Exemplare von „Rock am Grill – Die besten Grillrezepte der Kultband BossHoss“ unter allen Einsendern. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus. Mit etwas Glück gewinnen Sie eines der coolen Kochbücher.

Teilnahmeschluss: 6. August 2020
Zu den Teilnahmebedingungen

NL

NL
In „Rock am Grill – Die besten Grillrezepte der Kultband BossHoss“ sind Rezepte für Fleischfans, Vegetarier und Veganer.
Foto: Hubertus Schüler/südwest Verlag

Spicy Grilled Halloumi Burger

  • 250 g Halloumi
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 rote Chilischote
  • ½ Bund Koriander
  • Schale und Saft von 1 unbehandelten Limette
  • 2 TL Ahornsirup
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 gute Handvoll Rucola
  • Salz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 4 Burger Buns
  • 4 EL Kichererbsencreme

Zubereitung

Halloumi und Zucchini in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Chilischote waschen und in sehr feine Ringe schneiden. Koriander waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Chili und Koriander mit dem Saft und der abgeriebenen Schale der Limette, dem Ahornsirup und dem Olivenöl vermischen. Marinade über den Halloumi und die Zucchini geben, mit Frischhaltefolie abdecken und 30 Minuten ziehen lassen.

Rucola waschen und trocken schütteln. Grill vorheizen. Zucchini und Halloumi aus der Marinade nehmen (restliche Marinade aufheben!) und bei indirekter Hitze ca. 2-3 Minuten pro Seite grillen, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Burger-Buns halbieren und nach Wunsch kurz auf den Grill legen, bis sie leicht geröstet sind. Jeweils 1 EL Kichererbsencreme auf die untere Hälfte der Brötchen streichen. Mit gegrillter Zucchini und Halloumi belegen, etwas Rucola darübergeben und mit der restlichen Marinade beträufeln.

Selbstgemachte Burger Buns sind inklusive Gehzeit in 90 Minuten fertig.
Foto: Hubertus Schüler/südwest Verlag

Burger Buns

  • 250 ml lauwarmes Wasser + 1 EL extra
  • 2 ½ TL Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 125 ml Milch
  • 75 g Butter
  • 540 g Mehl
  • 1 ½ TL Meersalz
  • 1 Ei
  • Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

250 ml lauwarmes Wasser mit der Trockenhefe und 1 TL Zucker verrühren, bis sie sich aufgelöst haben. Ca. 10 Minuten stehen lassen, bis sich leichte Blasen an der Oberfläche bilden.

Milch in einem kleinen Topf erwärmen und die Butter darin unter Rühren schmelzen.

Mehl in eine große Schüssel geben und mit dem Salz vermischen. Eine Kuhle in der Mitte formen und zunächst das Hefe-Wasser dazugeben. Mit dem Knethaken des Handrührers (oder der Küchenmaschine) verkneten, nach und nach die Milch-Butter-Mischung dazugießen. Alle Zutaten mindestens 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und daraus 8 Kugeln formen. Mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit dem Geschirrtuch abdecken und noch einmal für 15 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ei mit 1 EL Wasser verrühren und die Burger-Brötchen damit bepinseln. Mit Sesam bestreuen und in der Mitte des Ofens ca. 12-15 Minuten backen, bis die Burger goldbraun sind. Anschließend gut abkühlen lassen.

Die Burger-Buns lassen sich einfrieren und bei Bedarf aufbacken.

Kichererbsen, Knoblauch, Tahini, Zitrone, Kreuzkümmel und Olivenöl ergeben eine köstliche Kichererbsencreme.
Foto: Pascal Bünning/südwest Verlag

Kichererbsencreme

  • 1 Glas Kichererbsen
  • 2 Knoblauchzehen
  • Meersalz
  • 100 g Tahini
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung

Kichererbsen abgießen und mit dem Pürierstab pürieren. Knoblauchzehen schälen und mit Salz fein zerreiben. Zu den Kichererbsen geben und mit Tahini, Zitronensaft, Kreuzkümmel mischen, mit Salz abschmecken und zugedeckt 30 Minuten kaltstellen.

Die besten Grillrezepte der Kultband „The BossHoss“
Foto: Pascal Bünning/südwest Verlag

„Rock am Grill – Die besten Grillrezepte der Kultband BossHoss“

192 Seiten

ISBN  978-3-517-09862-3

südwest Verlag