von: mediamag.at-Redaktion

3 Gründe für das Honor Play

Das Gaming-Handy im Detailblick

Mobile Gaming (das Spielen am Smartphone oder Tablet) wird immer beliebter. Das „Honor Play“ hat sich deswegen ganz dem Zocken unterwegs verschrieben. Wir geben Ihnen drei Gründe, wieso sich das „Gaming-Smartphone“ lohnt.

Das „Honor Play“ ist ein richtiges Gaming-Smartphone.
Foto: Honor

1. Gaming mit dem GPU-Turbo

Der GPU-Turbo des „Honor Play“ macht das Smartphone zum absoluten Gaming-Device. Der Turbo erhöht die Effizienz der GPU (graphics processing unit, Grafikprozessor) um bis zu 60%. So sorgt der Turbo-Modus dafür, dass Ihr mobiles Device anspruchsvolle Grafikprozesse mit Leichtigkeit abwickelt. Gleichzeitig sinkt der Energieverbrauch des SoC (System on a Chip), wodurch Sie nicht nur flüssiger, sondern auch länger spielen können.

Der GPU-Turbo sorgt für mehr Effizienz.
Foto: Honor

2. Fesselnde Spielerlebnisse

Die „Honor Play Game Suite“ ist eine Reihe von Features, die sie noch tiefer in die Welt Ihres Spiels hineinziehen soll. Unterstützt von einer KI, helfen unter anderem Surround-Sound oder Vibrationen des Geräts dabei, Sie mitten in eine Fantasywelt oder das Schlachtfeld zu versetzen. „AI 4D Smart Shock“ setzt zum Beispiel Bild- und Tonerkennung ein, um Ihnen mit einem Vibrationseffekt spüren zu lassen, aus welcher Richtung ein Schuss kommt. Die „Game Suite“ erlaubt es Ihnen zudem, Benachrichtigungen und andere Ablenkungen zu deaktivieren und Gameplay-Videos aufzuzeichnen.

Die „Game Suite“ sorgt für unvergleichliche Gaming-Erlebnisse.
Foto: Honor

3. Mehr Support

Seit dem Start des GPU-Turbo sind neun beliebte Mobile-Games mit einem Patch (Update) versehen worden, um den Gaming-Modus des „Honor Play“ zu unterstützen. Darunter befindet sich der – auch abseits vom Smartphone beliebte – Shooter „Playerunknown’s Battlegrounds“. Mehr Spiele sollen im Laufe der Zeit den GPU-Turbo nutzen können.