von: mediamag.at-Redaktion

Huawei stellt Weichen für die Zukunft

Smartphone, neuer App- Store und mehr Devices

Nach dem Google-Aus findet Huawei neue Wege. Bei einem Event in Barcelona stellt das Unternehmen einen neuen App-Store, neue Smartphones und andere Geräte vor.

Huawei schreitet in die Zukunft.
Foto: Huawei

Ein eigener Weg

Nachdem Huawei keinen Zugriff auf Googles Play-Store bekommt, machte sich das chinesische Unternehmen auf die Suche nach einer eigenen Lösung. Diese wurde nun in Form der Huawei „AppGallery“ vorgestellt. Die Plattform bietet einen Großteil der Apps und Anwendungen, die auch in Googles Play-Store oder Apples App-Store zum Download bereitstehen. Die Oberfläche steht Huawei-Nutzern auf Smartphone, Tablet, Notebook und mehr zur Verfügung. Besonderes Augenmerkt legte Huawei auf die sogenannten „Quick Apps“. Äußerst kleine Programme, die nicht einmal einer Installation bedürfen und nur rund ein Fünftel des Codes einer durchschnittlichen Android-App brauchen. Die „Quick Apps“ sollen praktische und unkomplizierte Lösungen für alle Devices anbieten.

„Mate Xs“: Das Falthandy verbessert

Mit dem „Mate Xs“ bringt Huawei eine überarbeitete Version des im letzten Jahr vorgestellten „Mate X“, das faltbare Smartphone der Chinesen. Die größten Verbesserungen finden sich dabei im Gelenk, welches eine längere Lebenszeit haben soll und beim Chip, der durch einen „Kirin 990“ ausgetauscht wurde. Drei Kameras und ein ToF-Sensor (Time of Flight) befinden sich an der Rückseite des Devices. Der interne Speicher beträgt 512 GB und der Akku ist mit 4.500 mAh äußerst ausdauernd. Einen Starttermin für das Device in Österreich gibt’s noch nicht.

„MatePad Pro“ kommt nach Europa

Im letzten Jahr für den chinesischen Markt angekündigt, schafft das „MatePad Pro“ nach der Einführung der „AppGallery“ den Sprung in den Westen. Das Tablet nutzt ein Betriebssystem, das auf „Android 10“ basiert und ist mit dem „Kirin 990“ ausgestattet. Das Display ist 10,8 Zoll groß und verfügt über eine Auflösung von 2.560 × 1.600 Pixeln. Mit dem „Smart Magnetic Keyboard“ können Sie das Device in ein Notebook verwandeln. Das Tablet soll im April 2020 in Europa erscheinen.

Update für das „MatePad X Pro“

Huaweis Vorzeige-Notebook bekommt eine Frischzellenkur. Das Device ist laut Huawei für „Power User“ konzipiert worden und glänzt mit schlankem Design und viel Power. Als Rechenzentrum dient dem Gadget wahlweise ein Intel „Core i5“- oder „Core i7“-Chip der zehnten Generation. Für den internen Speicher ist eine 512 GB oder eine 1 TB große SSD-installiert.