von: mediamag.at-Redaktion

Die Kamera des Huawei Mate20 Pro

Vier Linsen für beeindruckende Bilder

Eines der besten Features des neuen Huawei-Smartphones sind seine Kameras. Das steckt hinter den Linsen.

Die Kamera des neuen Huawei-Smartphones im Detailblick.
Foto: Huawei

Das Smartphone mit vier Augen

Die neuen Huawei „Mate20“-Smartphones sind mit insgesamt vier Kameras ausgestattet. Besonders beeindruckend präsentiert sich dabei das „Mate20 Pro“. Diese Version der neuen Modell-Reihe ist mit den stärksten Linsen ausgestattet. Auf der Rückseite befindet sich ein 40-MP-Sensor für alltägliche Fotos, der von einer 20-MP-Ultraweitwinkelkamera und einer einer 8-MP-Zoom-Linse unterstützt wird. Dieses „Triple Camera“-Setup erlaubt es dem Nutzer sowohl tolle Landschaftsbilder als auch begeisternde Nahaufnahmen zu produzieren. Für großartige Selfies befindet sich eine 24-MP-Kamera im „Notch“ an der Front des Smartphones.

Unterstützt von der KI

Eine künstliche Intelligenz unterstützt den User beim Fotografieren. Die KI soll laut Angaben des Herstellers 1500 Szenarien und 25 Foto-Kategorien erkennen und dabei helfen, das Beste aus den Bildern zu holen. Das Computerprogramm stimmt Kontrast, Helligkeit und mehr perfekt auf das Motiv, sodass man selbst keine Hand anlegen muss. Auch Nachtaufnahmen bzw. Bilder bei schwachem Licht gelingen mit diesen Linsen besonders gut.

Filmen wie in Hollywood

Das Huawei „Mate20 Pro“ filmt so, wie es in Hollywood üblich ist – zumindest in einigen Aspekten. Das Smartphone nimmt Videos im 21:9-Format und mit HDR (High Dynamic Range) auf. Verschiedene Filter machen aus Ihren Filmchen besondere Werke: Der „AI-Porträtfarbton“ erkennt Personen und entfernt die Farbe aus dem Rest des Bildes/des Films. So entsteht ein besonders intensiver Effekt, bei dem das Motiv besonders stark in den Vordergrund gerückt wird.