von: mediamag.at-Redaktion

Huawei P9 Lite: Der Understatement-Star

Die smarten Features des Mittelklasse-Telefons

Neben Apple und Samsung hat sich Huawei als dritte Kraft auf dem Smartphone-Markt etabliert – Tendenz stark steigend. Am neuen Mittelklasse-Modell „P9 Lite“ wird offensichtlich, warum derzeit so vieles für die chinesische Marke spricht.

Huawei P9 Lite: Der Understatement-Star
Foto: Content Creation GmbH

Modernes Design, eine gute Verarbeitung, ausreichend Rechenpower und coole Features, wohin man blickt – das neue „Huawei P9 Lite“ hat das Zeug, der Konkurrenz von Apple und Samsung ordentlich das Leben schwer zu machen. Und sieht man einmal von der beeindruckenden Doppel-Kamera mit Leica-Technik beim aktuellen Spitzenmodell von Huawei ab, so könnte das „P9 Lite“ sogar dem großen Bruder „P9“ nahekommen.

Beim Design setzt das „P9 Lite“ auf eine Mischung aus dem Look des aktuellen Top-Modells und seines direkten Vorgängers, dem „P8 Lite“.
Foto: Content Creation GmbH

Spitzen-Display

Das Lite-Modell macht im Grunde genommen fast alles so wie der teurere Marken-Bruder – und ist dabei spürbar günstiger. Das beginnt schon beim Display: Das 5,2 Zoll große IPS-Display ist mit 1920 mal 1080 Pixel genauso groß wie beim „P9“ und bietet neben Full-HD-Auflösung ebenfalls 10-Finger-Multitouch.

Beim „Lite“ kommt neben der vorderen Kamera mit acht Megapixel eine klassische Einfach-Linse mit 13 Megapixel zum Einsatz.
Foto: Content Creation GmbH

Speichererweiterung per MicroSD

Auch der Akku bringt mit 3000mAh ausreichend Power. Lediglich die 16 GB Speicherplatz fallen im direkten Vergleich etwas mickrig aus – doch dafür bietet das „P9 Lite“ einen zweiten SIM-Kartenslot, der wahlweise auch zur Speichererweiterung um bis zu 256 GB per MicroSD-Karte verwendet werden kann.

Keine Leica-Technik

Ein offensichtlicher Unterschied zum Spitzenmodell von Huawei ist das Fehlen der vielgepriesenen Leica-Doppellinse bei der Kamera. Beim „Lite“ kommt neben der vorderen Kamera mit acht Megapixel eine klassische Einfach-Linse mit 13 Megapixel zum Einsatz.

Huawei-typisch ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.
Foto: Content Creation GmbH

Plastik, aber nicht billig

Beim Design setzt das „P9 Lite“ auf eine Mischung aus dem Look des aktuellen Top-Modells und seines direkten Vorgängers, dem „P8 Lite“. Die Rückseite besteht aus Kunststoff, der neue Metallrahmen wertet das Gerät aber optisch und haptisch auf. Huawei-typisch ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Am unteren Ende des Geräts dominiert der MicroUSB-Port. Andes als beim „P9“ ist hier aber noch kein USB-C-Anschluss verbaut. Der 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für die Kopfhörer befindet sich oben rechts am Rahmen.