von: mediamag.at-Redaktion

Das Selfie ist männlich

Urlaubs-Umfrage von Huawei

Jetzt ist es offiziell: Männer machen mehr Selfies als Frauen. Dieses Ergebnis zeigt zumindest die von Ipsos für Huawei durchgeführte Umfrage zum Thema Smartphone-Nutzung im Urlaub.

Neue Studie zur Smartphone-Nutzung: Männer machen mehr Selfies.
Foto: Martin Dimitrov/iStock, Huawei

Sind Männer doch das eitlere Geschlecht? Geht es nach der von Huawei in Auftrag gegebene Studie „Huawei Sommer-Barometer“, liegt diese Schlussfolgerung nahe. Zumindest während der Urlaubszeit fotografieren sich Männer tatsächlich öfter als Frauen. Mehr als drei von vier Männern – exakt 77 Prozent – geben an, mit dem Handy Selbstportraits zu machen. Bei den Frauen liegt der Wert bei 69 Prozent.

Junge machen besonders viele Selfies

Je jünger die Smartphone-User, desto häufiger nutzen sie das Mobiltelefon für Selfies: Stattliche 81 Prozent der Befragten im Alter zwischen 18 und 24 machen regelmäßig Fotos von sich selbst. Bei den 25- bis 34-Jährigen sind es noch 74 Prozent. Bei der Generation 35+ sind es immerhin noch 66 Prozent. Spannend: In den nördlicheren Ländern werden tendenziell weniger Selfies gemacht, während im Süden und im Osten besonders gerne geknipst wird. 

Umfrage: Männer machen im Urlaub mehr Selfies als Frauen.
Foto: ozgurdonmaz/iStock, Huawei

Must-have Selfie-Stick

Der Trend zum Selfie wirkt sich auch auf das Smartphone-Zubehör aus: So gaben 27 Prozent der jungen Erwachsenen an, einen Selfie-Stick mit in den Urlaub zu nehmen. Damit sind Selfie-Sticks nach einem zusätzlichem Ladegerät bzw. einer Powerbank das zweitwichtigste Smartphone-Zubehör für die Urlaubsreise. 

Bestens für den Urlaub gerüstet

Um dem Selfie-Hype gerecht zu werden, bietet Huawei übrigens für jedes neue „P10 Lite“ oder „P9 Lite“ einen nagelneuen „Tripod“. Der Selfie-Stick von Huawei kann auch als mobiles Stativ verwendet werden.