von: mediamag.at-Redaktion

IFA 2018: Philips verbessert Ihren Schlaf

Gut durchschlafen und sanft aufwachen

Auf der IFA 2018 präsentierte Philips neue Systeme, die sich um Ihren Schlaf kümmern. „SmartSleep“ soll Ihre Nacht erholsamer machen, „Somneo“ weckt Sie optimal auf.

Philips will Ihnen beim Schlafen und Aufstehen helfen.
Foto: Philips

Unterschätzter Gesundheitsfaktor

Schlaf ist wichtig, nicht nur für die körperliche Gesundheit, sondern auch für die geistige. Zu wenig Schlaf macht uns unkonzentriert, schadet der Stimmung und bringt den Bio-Rhythmus unseres Körpers durcheinander. Obwohl die tägliche Nachtruhe so wichtig ist, bekommen viele Menschen nicht genug davon: Stress in der Arbeit und in der Freizeit hält uns wach und macht uns damit krank. Philips hat im Rahmen der IFA 2018 zwei neue Gadgets vorgestellt, die Ihren Schlaf verbessern und das Aufwachen und Aufstehen erleichtern sollen.

„Somneo“ holt Sie sanft aus dem Schlaf.
Foto: Philips

Ein Licht für besseres Aufstehen

Die erste Herausforderung eines jeden Tages: das Aufstehen. Egal, ob man schlecht oder zu wenig geschlafen hat oder das Bett einfach zu gemütlich ist: Der erste Schritt weg von der Matratze ist oft der schwierigste. Der neue Lichtwecker „Somneo“ soll dabei helfen, den Start in den Tag einfacher zu machen. Das Licht kann nicht nur den Sonnenauf- und Untergang simulieren, sondern zeichnet auch noch wichtige Daten (wie Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit) für die Analyse Ihres Schlafes auf. Sollte einer dieser Werte einer angenehmen Nachtruhe nicht zuträglich sein, gibt die App Ihnen Tipps, wie Sie das Problem lösen und damit besser schlafen können. Perfekt für Langschläfer, die zu oft die „Schlummern“-Taste drücken: Mit der „PowerWake“-Funktion holt Sie „Somneo“ mit sehr hellem Licht und einem lauten Ton aus dem Bett. Mit einem simulierten Sonnenuntergang kann „Somneo“ Ihnen auch beim Einschlafen helfen.

„SmartSleep“ unterstützt Sie im Tiefschlaf.
Foto: Philips

Ein Tracker für besseren Schlaf

Der neue Philips „SmartSleep“ ist ein Gadget, das nicht nur Ihren Schlaf aufzeichnet, sondern auch verbessert. Das Kopfband richtet sich dabei vor allem an Erwachsene, die aufgrund ihres Lebenswandels – zum Beispiel durch viel Stress – zu wenig Schlaf bekommen, nicht an jene, die an tatsächlichen Schlafstörungen leiden. Zwei Sensoren in diesem Schlaftracker zeichnen sogenannte Delta-Wellen auf, die in der Tiefschlafphase im Gehirn auftreten. Die sogenannte „Sleep Booster“-Technologie verstärkt diese Frequenzen und soll so den Schlaf erholsamer machen. Wi-Fi und Bluetooth-Funktionen, mit denen sich das Kopfband mit der „SleepMapper“-App von Philips verbindet, sind während des Tragens in der Nacht übrigens deaktiviert.