von:

IFA 2019: 5 interessante Smart-Home-Geräte

Diese Devices begeistern

Die Smart Home-Highlights der IFA in Berlin.
Foto: Bosch

1. Medisana „Home Care Robot“

Ein smarter Roboter, der Sie bei der Pflege unterstützt und Senioren den Alltag erleichtert: Der Medisana „Home Care Robot“ kann sich autonom durch Ihr Zuhause bewegen und reagiert auf Sprachbefehle. Der Roboter ist mit Mikrofon, Webcam und Bildschirm ausgestattet, damit Sie mit Verwandten, Freunden oder auch Ärzten unkompliziert kommunizieren können. Im Notfall können Sie ein Signal an im Voraus hinterlegte Kontakte schicken, die über eine App nach dem Rechten sehen können. Zudem speichert der Roboter relevante Gesundheitsdaten chronologisch und verlässlich.

Mehr IFA-Highlights für Senioren finden Sie hier.

Der Home Care Robot von Medisana.
Foto: Medisana

2. AEG „French Door“-Kühlschrank

Wer viel Platz im Kühlschrank braucht, ist mit diesem viertürigen Kühlgerät bestens bedient. Dank „MultiChill“-Technologie lässt sich die Temperatur der mittleren Schublade flexibel von -2 bis +7 Grad einstellen. Zwei Funktionen unterstützen Sie beim Einkauf: Die „Smarter FridgeCam“ erstellt bei jedem Schließen der Tür ein Foto des Schrankinhalts. So haben Sie stets im Blick was noch im Kühlschrank ist und was Sie noch brauchen. Mit der AEG „Kitchen App“ aktivieren Sie die Schnellgefrier-Funktion „Frostmatic“ bereits unterwegs, damit Sie Ihren Einkauf daheim schnell einfrieren können.

Mehr smarte Haushalts-Highlights der IFA finden Sie in diesem Artikel.

Der "French Door"-Kühlschrank von AEG.
Foto: AEG

3. Bosch „Serie 8“

Die „Serie 8“-Einbauöfen von Bosch begeistern mit drei Features. Der „PerfectBake“-Sensor ermittelt beim Backen von Kuchen, Brot und Konsorten den Feuchtigkeitsgrad im Ofen und passt den Garvorgang passend an. „PerfectRoast“ kann die Temperatur in der Mitte eines Bratguts auf ein Grad genau ermitteln und reguliert Garzeit und -Temperatur so, dass ein perfektes Gericht entsteht. Der Backofen lernt auch dazu: Die anonymisierten Daten der Öfen weltweit werden genutzt, um „Serie 8“ durch Machine Learning stets schlauer zu machen, was Garzeiten und Temperatureinstellungen betrifft.

Serie 8 von Bosch
Foto: Bosch

4. „Smart Dry“ von Bosch

Ebenfalls von Bosch wurde das „Smart Dry“-System präsentiert. Bei diesem kooperieren Waschmaschine und Wäschetrockner, um Ihre Wäsche perfekt zu trocknen. Die Waschmaschine sendet Informationen wie Füllmenge, Restfeuchte oder Programm des letzten Waschgangs an den Trockner, der basierend auf diesen Daten den passenden Trockengang wählt.

Smart Dry von Bosch.
Foto: Bosch

5. Neue Sicherheitsgadgets von Netatmo

Netatmo hat sein Sicherheits-Sortiment erweitert, bei der IFA 2019 wurden die Neuzugänge präsentiert. Im Zentrum stehen dabei neue Fenster- und Türsensoren sowie eine Sirene, die einen Warnton mit bis zu 110 Dezibel produzieren kann. Sollte dieser Alarm ausgelöst werden, bekommt der Besitzer über die App eine Benachrichtigung auf das Smartphone. Der Nutzer kann den Alarm über die Handy-Applikation auch manuell aktivieren. Für noch mehr Abschreckungspotenzial können Sie auch Geräusche wie lautes Hundegebell abspielen.