Mediamarkt Österreich
von:

IFA 2020: ASUS zeigt neue Notebooks

Spitzenleistung dank Intel-Prozessoren

Im Rahmen der IFA 2020 präsentierte ASUS im Zuge einer Online-Präsentation jede Menge neuer Notebooks. Die Geräte beinhalten die neusten Intel-Prozessoren der 11. Generation für zuverlässige Power.

IFA 2020: ASUS zeigt neue Notebooks
Bild: ASUS

ASUS Notebook-Feuerwerk auf der IFA 2020

Die neusten Notebooks aus dem Hause ASUS, die der Hersteller im Rahmen der IFA 2020 auf einem Online-Event enthüllte, sind mit den neuesten Intel-Prozessoren der 11. Generation inklusive Intel Iris Xe-Grafik ausgerüstet. Das erleichtert mobiles Arbeiten, ermöglicht starke KI-Funktionen und verlängert dank der neuen Struktur auch die Akkulaufzeit. 

Jede Menge neue Notebooks.
Bild: ASUS

ZenBook Flip S (UX371)

Das „ZenBook Flip S“ ist das erste ASUS-Notebook mit einer Intel Evo-Zertifizierung. Es ist schlanke 13,9 mm hoch und bringt lediglich 1,2 kg auf die Waage. Dank des 360°-ErgoLift-Scharniers kann man das Gerät problemlos als Convertible, Tablet, oder klassisches Notebook verwenden. Für ordentliche Leistung sorgen der „Intel Core i7“-Prozessor der 11. Generation, die „Intel Iris Xe“-Grafik, bis zu 16 GB RAM und die bis zu 1 TB SSD-Festplatte. Der 4K-OLED-Touchscreen lässt sich mit den Fingern oder dem im Lieferumfang enthaltenen „Stylus Pen“ bedienen. Die 4.096 Druckstufen des Screens sorgen in beiden Fällen für höchste Genauigkeit. Die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller bei bis zu 15 Stunden. 

Mit Intel Evo-Zertifizierung.
Bild: ASUS

ZenBook Flip 13 (UX363)

Das 13,9 mm dünne und 1,3 kg leichte „ZenBook Flip 13“ ist ebenfalls ein Convertible. Auf der randlosen Tastatur lässt es sich bequem tippen und das OLED-Touchdisplay sorgt für eine farbechte Darstellung der Inhalte – dank spezieller Technologie in sämtlichen Helligkeitsstufen. Damit unterwegs nicht so schnell die Energie ausgeht, wurde ein 67 Wh-Akku verbaut, der bis zu 14 Stunden Betrieb ermöglicht. Mit Hilfe des 65-Watt-Netzteils ist das Gerät aber auch schnell wieder aufgeladen und einsatzbereit. 

Praktisches Convertible.
Bild: ASUS

ZenBook S (UX393)

Um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein, besitzt das Notebook jede Menge unterschiedlicher Anschlüsse: Zur Auswahl stehen HDMI- und USB 3.2 Gen 1 Typ-A-Anschlüsse sowie zwei Thunderbolt 4 USB-C-Ports und ein MicroSD-Slot. Mit dem „NumberPad 2.0“-Feature lässt sich das TouchPad zudem in einen LED-beleuchteten Ziffernblock verwandeln, um schneller Zugriff auf wichtige Funktionen zu haben. Für die nötige Sicherheit sowie schnelles Anmelden durch Gesichtserkennung mit „Windows Hello“ sorgt außerdem die integrierte Infrarot(IR)-Kamera.  

Spezielle Features sorgen für mehr Sicherheit.
Bild: ASUS

ZenBook 14 Ultralight (UX435EAL/EGL)

Das „ZenBook 14 Ultralight“ ist aufgrund des geringen Gewichts von lediglich 980 Gramm besonders für den mobilen Einsatz gemacht. Wer zudem etwas mehr Rechenleistung benötigt, greift zur Version mit integrierter „NVIDIA GeForce MX450“-Grafik. Das nahezu rahmenlose NanoEdge-Display bietet in allen Umgebungen ein helles und übersichtliches Bild. Dank der „ASUS WiFi Master“-Technologie surft man außerdem schnell, zuverlässig und sicher im Netz. 

Ein ganz besonderes Leichtgewicht.
Bild:ASUS

ExpertBook B9 (B9400)

Das „ExpertBook B9400“ ist der ideale Begleiter auf Geschäftsreisen. Es bietet praktische Sicherheitsfeatures sowie KI-unterstütztes Noise-Cancelling sowohl in den Mikrofonen als auch im Lautsprecher – so soll das Gerät auch bei Hintergrundgeräuschen eine optimale Meeting-Atmosphäre schaffen. Das Gehäuse mit Magnesium-Lithium-Legierung und zusätzlicher Verstärkung garantiert dabei Stabilität und Belastbarkeit. Der integrierte Annäherungssensor kann das Notebook automatisch sperren, sobald sich der Nutzer zu weit davon entfernt. Nähert man sich wieder, wird das Gerät über die Gesichtserkennung automatisch erneut entsperrt. Zusätzlich sorgen jede Menge Anschlüsse für die nötige Flexibilität beim Arbeiten.