von: mediamag.at-Redaktion

Instagram ändert Algorithmus

Beiträge jetzt nach Relevanz gereiht

Die Ankündigung im März hatte in der Instagram-Gemeinde für Unruhe gesorgt, jetzt wurde die Änderung umgesetzt: Die Beiträge im Feed der Instagram-Nutzer werden nicht mehr chronologisch gereiht, sondern nach Relevanz.

Instagram-Feed
Screenshot: Instagram

Instagram hat die Änderung eingeführt, da das Unternehmen erhoben hatte, dass User 70 Prozent ihres Newsfeeds verpassen. In den letzten Monaten wurde der neue Algorithmus in einer kleinen Gruppe an Usern getestet und führte zu einem erstaunlichen Ergebnis. In den nach Relevanz sortierten Feeds klickten die Benutzer viel öfter auf das „Gefällt mir“-Herz und waren generell aktiver in der Instagram-Community.

Was bedeutet „nach Relevanz gereiht“?

Instagram Suche
Screenshot: Instagram

Die Bilder von Benutzern, deren Postings man schon mit „Likes“ und Kommentaren versehen hat, werden  oben angezeigt. Postings, die den eigenen Freunden gefallen, werden – dem Algorithmus entsprechend –  prominenter zu sehen sein.

Auch in der Suche werden zuerst die „beliebtesten“ vor die „neuesten“ Bilder gereiht, um so für mehr Interaktion zu sorgen. Für den Instagram-User gibt es keine Möglichkeit, in die Reihung einzugreifen.

Grundsätzlich will Instagram jene Fotos nach oben hieven, mit denen man am wahrscheinlichsten interagiert – sprich: Bilder, die man wahrscheinlich „liked“ oder unter die man vermutlich einen Kommentar schreibt.

Tipp

Für User, die selten Posts einstellen, die man aber trotzdem nicht verpassen möchte, kann man „Benachrichtigungen“ aktivieren. Das ist theoretisch für alle Accounts möglich, denen man folgt, denn das ergibt  – über einen Umweg – wieder eine halbwegs chronologische Anzeige.