Mediamarkt Österreich
von:

iPhone: Apps am Home-Screen anordnen

Mehr Ordnung im App-Dschungel

Apps werden nach deren Installation automatisch zum Home-Bildschirm hinzugefügt. So kann es schnell unübersichtlich werden. Mit diesen Tricks können Sie wieder für Ordnung sorgen.

So ordnen Sie Apps im Home-Screen Neu an.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

Für Übersicht sorgen

Je mehr Apps Sie auf Ihrem Smartphone installieren, desto knapper wird der Platz auf dem Home-Screen. Für mehr Übersicht und Bedienungskomfort lohnt es sich, regelmäßig für Ordnung auf dem Start-Bildschirm zu sorgen. Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich der Home-Screen des Apple-Handys neu anordnen. Hier werden Sie Schritt für Schritt durch den Prozess geführt.

Mit wenigen Handgriffen sind die Apps neu platziert.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

Mehr Ordnung am Home-Screen

  1. Öffnen Sie den Home-Screen Ihres „iPhones“. Legen Sie einen Finger auf eine App und halten Sie diese gedrückt. Sie sollten nun die Option „Home-Bildschirm bearbeiten“ angezeigt bekommen. Wählen Sie diese aus.
  2. Die App-Symbole beginnen nun zu wackeln, was bedeutet, dass sie frei verschiebbar sind. Wählen Sie die gewünschte App aus und ziehen Sie sie dorthin, wo Sie sie haben wollen. Besonders oft benutzte Programme werden am besten nach vorne gereiht.
  3. Wenn Sie die App auf eine andere Seite des Home-Screens befördern wollen, ziehen Sie diese einfach an den rechten oder linken Bildschirmrand.
  4. Sie können Apps auf diese Weise auch in das Dock am unteren Bildschirmrand befördern, damit Sie stets Zugriff darauf haben.
  5. Wenn Sie alle Apps dort platziert haben, wo Sie sie haben wollen, müssen Sie beim „iPhone X“ oder neueren Modellen noch auf den „Fertig“-Button in der rechten oberen Bildschirmecke tippen. So wird die neue Anordnung gesichert.
  6. Für einen noch übersichtlicheren Home-Screen können Sie zwei App-Symbole übereinander ziehen, um einen Ordner zu erschaffen. Hier können Sie mehrere Apps verstauen und für mehr Platz am Bildschirm sorgen.