von: mediamag.at-Redaktion

Kabelloses Laden mit dem „iPhone 8“

Qi macht es möglich

Eines der spannendsten neuen Features des neuen „iPhone 8“ ist die Möglichkeit, das Apple-Smartphone kabellos aufzuladen.

Kabelloses Laden setzt sich auch bei Apple durch.
Foto: Apple Inc., energy/iStock

Kinderleicht

Apple zählt das klassische Ladekabel mit dem „iPhone 8“ an: Das brandneue Apple-Smartphone lässt sich dank „Qi“-Technologie (Qi=chinesisch für Lebensenergie) kabellos aufladen. Sowohl „iPhone 8“ als auch „iPhone 8 Plus“ unterstützen den Standard, der in den letzten Jahren immer mehr prominente Unterstützer findet. Die beiden neuen „iPhone“-Modelle sind die ersten Apple-Smartphones, die auf diesen Standard zurückgreifen.

Induktiv

Qi basiert auf Induktion: Sowohl in der Ladematte als auch im Empfängergerät befinden sich elektrische Spulen. Wenn diese übereinanderliegen (wenn Sie das Smartphone also auf die Ladestation legen), fließt Strom zwischen den beiden Geräten. Der Empfänger – das Smartphone – kann bei der Qi-Technologie eine gewisse Steuerungsfunktion auf den Sender ausüben. So signalisiert das Smartphone zum Beispiel, wenn es voll aufgeladen ist und kann somit die Ladematte deaktivieren. Das sorgt nicht nur für zusätzliche Sicherheit und schont den Akku, sondern spart auch Strom.

„Qi“ ermöglicht das Aufladen via Induktion.
Foto: Apple Inc.

Sinn

Aber wozu überhaupt kabelloses Aufladen? In Zukunft können so eigene Steckbüchsen für Ladegeräte eingespart und Geräte durch die wegfallende „Schwachstelle“ noch weiter von eindringendem Wasser und Staub geschützt werden. Zudem ist es durchaus komfortabler, das Gerät bei der Arbeit einfach auf die Ladematte zu legen, anstelle sich mit den meist recht kurzen Kabeln unter dem Schreibtisch herumschlagen zu müssen.