von: mediamag.at-Redaktion

Kekse in 7 Minuten

Mit dem Airfryer von Philips

Dass man für die Zubereitung von köstlichen Zimtsternen und Mürbteigkeksen nicht unbedingt ein Backrohr braucht, beweist das multifunktionelle Küchengadget.

Zimtsterne: Backen mit dem Philip Airfryer
Foto: Philips

Kekse aus der Heißluftfritteuse? Ja, das geht. Mit dem Philips Airfryer XXL Twin TurboStar sind diese beiden Klassiker der Weihnachtsbäckerei leicht umzusetzen. Auf zwei Etagen (dank dem praktischen QuickClean-Korb mit antihaftbeschichtetem Netz) werden Zimtsterne und Mürbteigkekse unkompliziert fertig.

Tipp: Wichtig ist, dass das aufgelegte Backpapier genau zugeschnitten wird und beide Etagen voll belegt werden, damit die Heißluft gut zirkulieren kann. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachmachen!

Nach 7-8 Minuten sind Zimtsterne im Philips Airfryer XXL fertig.
Foto: Content Creation GmbH

Zimtsterne (Rezept: Philips)

350 g Mehl
150 g Staubzucker
70 g geriebene Mandeln
100 g flüssige Butter
1 Prise Salz
1 g gemahlener Zimt
Abrieb einer Orange
2 Eier

Mehl, Zucker, Mandeln, Zimt, Orangenabrieb und Salz in den Pastamaker geben. Flüssige Butter und Eier verquirlen und nach und nach in den Füllschlitz des Pastamakers füllen.

Kekse ausstechen, bei 170 Grad 7-8 Minuten im Airfryer mit dem Backprogramm backen.

Mürbteigkekse gelingen im Philips Airfryer XXL mit dem Backprogramm.
Foto: Ralf Geithe/iStock

Mürbteigkekse (Rezept Philips)

400 g glattes Mehl
150 g Staubzucker
100 g flüssige Butter
2 Eier
1 Prise Salz

Mehl, Zucker und Salz in den Pastamaker geben. Flüssige Butter mit den Eiern verquirlen und nach und nach in den Füllschlitz des Pastamakers geben.

Kekse ausstechen, im Airfryer für 7-8 Minuten bei 170 Grad im Backprogramm backen. Mit Marmelade bestreichen, zusammensetzen und anzuckern oder mit flüssiger Schokoladenglaszur verzieren.