von: mediamag.at-Redaktion

Klimagerät & Ventilator

Perfektes Raumklima

Man sollte sich nicht erst, wenn der Sommer vor der Tür steht und das Thermometer lichte Höhen erklimmt, Gedanken machen, wie man zuhause angenehme Wohnatmosphäre schaffen kann.

Ein Klimagerät oder einen Ventilator schafft man am besten an, bevor das Thermometer nach oben klettert.
Foto: batuhan toker/iStock

Die Aufgabe von Klimageräten ist es, die Luft zu kühlen und zu filtern sowie Räume zu entfeuchten. Der Merksatz, den man sich für die Anschaffung im Hinterkopf behalten sollte, lautet: Je größer der zu kühlende Raum ist, desto größer sollte die Kühlleistung (BTU/h) sein.

Cool bleiben

Einfacher ist die Wahl des passenden Ventilators. Ventilatoren wirbeln die Schicht an heißer Luft, die uns umgibt (vor allem wenn man lange ruhig sitzt oder liegt), auf und sorgen so während des sommerlichen Schwitzmarathons für kurzweilige Abkühlung. Entschieden wird ebenfalls nach der Raumgröße, dem Einsatzort (Tisch- oder Standgerät?) und zu einem großen Teil auch nach dem Design.

Raumklima à la Smart Home

Damit das perfekte Raumklima erreicht wird, gibt es außerdem noch smarte Raumklimasensoren, die die Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Luftqualität permanent kontrollieren.

Der Dyson AM07 hat weder Gitter noch Rotorblätter.
Foto: Dyson

Ohne Rotorblätter

Auf den ersten Blick identifiziert man den Dyson AM07 nicht als Ventilator, weil er so gar nichts mit klassischen Modellen zu tun hat. Der Turmventilator arbeitet mit AirMultiplier-Technologie, das bedeutet, dass mit Hilfe von Druck die Umgebungsluft angesaugt wird und ein starker, gleichmäßiger Luftstrom entsteht. Durch fehlende Gitter und Rotorblätter ist er leicht zu reinigen und für Haushalte mit Kindern und Haustieren ideal.

Der Timer des Turmventilators QuietSet HYF 260 E4 von Honeywell kann zwischen 1-8 Stunden eingestellt werden.
Foto: Honeywell

Flüsterleise bis kraftvoll

Der Turmventilator QuietSet HYF 260 E4 von Honeywell ist mit fünf Kühlstufen ausgestattet, die von der flüsterleisen Schlaffunktion bis zur Kühlung mit voller Kraft variieren. Mit Timer mit Intervallen von einer bis zu acht Stunden und Fernbedienung ist die Verwendung besonders komfortabel.

Bedürfnisgerechte Filter (Allergy/Baby/Smog) sind die Stärke des Luftreinigers P400 von Boneco.
Foto: Boneco

Für Allergiker geeignet

Der Luftreiniger P400 von Boneco verfügt über die Filterarten „Allergy“, „Baby“ und „Smog“, ist mit HEPA- und Aktivkohle- und HEPA-Filter (HEPA steht für High efficiency particulate air filter – Schwebstofffilter) ausgestattet und filtert kleinste Partikel aus der Raumluft. Dazu zählen Tierhaare, Staub, Milben, Bakterien, Allergene, aber auch Rauch und Gerüche. Durch sein schmales Design ist das mobile, effiziente Gerät auch für kleine Räume geeignet.

Das Klimagerät OAC 2222 von OK. verfügt über eine Kühlleistung von 8.000 BTU/h
Foto: OK.

Mobil und leistungsstark

Das rollbare Klimagerät OAC 2222 von OK. mit 1,5-Meter-Kabel kühlt mit 8.000 BTU/h und ist für eine maximale Raumgröße von 60 m³ geeignet. Zwei Geschwindigkeitsstufen und eine Zeitschaltuhr stehen zur Verfügung. Die Kühlleistung beträgt 2.300 Watt. Die maximale Entfeuchtungsleistung pro Stunde liegt bei 1,5 Litern.

Wer wissen will, wie ein Klimagerät funktioniert, findet Antworten bei diesem Ausprobierer-Video.