von: mediamag.at-Redaktion

3 praktische Kochtipps

Für entspannteres Kochen

Mit ein paar Handgriffen kann man das Leben in der Küche um vieles einfacher gestalten. Wir geben Ihnen drei Tipps, wie es sich leichter kochen lässt.

3 Tipps für weniger Stress in der Küche
Foto: hoozone/iStock

Gut eingelesen

Man hat im Internet das perfekte Rezept für das nächste Dinner gefunden und will am liebsten sofort loskochen. Alle Zutaten sind da, und noch bevor man sich das Rezept durchgelesen hat, nimmt man Kochlöffel und Messer in die Hand und startet los. Der große Schock folgt auf dem Fuße: Entweder ist man mit einer langen Wartezeit (z.B. für das Marinieren von Fleisch) konfrontiert, oder es fehlt sogar das richtige Küchengerät. Daher Vorsicht: Immer das Rezept zur Gänze durchlesen, bevor man loslegt, um Frust zu vermeiden.

Wer das Rezept gründlich durchliest, erspart sich viel Frust.
Foto: skynesher/iStock

Gut vorbereitet

Man spart viel Zeit, wenn man nicht nach jedem Schritt Reste wegräumen oder eine neue Maschine aus dem Schrank holen muss. Also gilt: Vor dem Zubereiten des Menüs Platz machen, alle benötigten Geräte bereitstellen und im Idealfall auch die Zutaten schon vorab abwiegen und in entsprechende Behälter geben. So vermeidet man Stress in der Küche, ist auf das Gericht konzentriert und hat mehr Spaß am Kochen selbst.

In einer sauberen Küche kocht es sich leichter.
Foto: PeopleImages/iStock

Gut vorgeheizt

Fast jedes Gericht verlangt es von seinem Koch, doch gemacht wird es selten: das Vorheizen des Backofens. Für einige Rezepte – vor allem beim Backen – ist das genaue Befolgen des Rezeptes allerdings sehr wichtig. Jeder Ofen braucht unterschiedlich lange, um auf die benötigte Temperatur zu kommen. Ihr Gericht verbringt zwar die vom Rezept verlangte Zeit im Ofen, ist aber trotzdem einige Minuten von der Perfektion entfernt.