von: mediamag.at-Redaktion

Kombigeräte für die Küche: Vorteile und Typen

Beratung rund um 2-in-1 oder 3-in-1-Geräte

Vieleskönner: Kombi-Küchengeräte lösen gleich mehrere Aufgaben, sparen Zeit beim Kochen und benötigen wenig Platz. Wir zeigen alle Vorteile und die unterschiedlichen Typen.

Kombi-Geräte für die Küche
Foto: filadendron/iStock

Die Kombi-Vorteile

Backofen, Mikrowelle und Dampfgarer: Alle drei Geräte haben ihre Vorteile und sind für unterschiedlichen Einsätze geeignet. Wer jedoch Kombi-Modelle für die eigene Küche wählt, spart nicht nur Platz, sondern kann auch kombinierte Zubereitungsarten nutzen, z. B. Dampf wie auch Mikrowellen. Damit verringert sich die Kochzeit – und das Ergebnis wird schmackhafter.

Die Gerätetypen:

Auswahl an Kombigeräten
Foto: zoranm/iStock

Backofen mit Dampffunktionen

Mit Multi-Backöfen sowie Öfen mit integrierter Dampffunktion können Gerichte sowohl mit Dampf als auch mit Standard-Heizarten wie Heißluft, Ober- und Unterhitze sowie Umluft-Grill zubereitet werden. Das praktische daran: Diese Garmethoden sind auch kombiniert einsetzbar, was z. B. beim Brotbacken besonders hilfreich ist. Modelle sind meist als Einbau-, aber auch Standgeräte erhältlich.

Brot backen im Kombigerät
Foto: GMVozd/iStock

Dampfgarer mit Mikrowellentechnologie

Ein DGM (Dampfgarer mit Mikrowelle) kombiniert die Funktionsweisen dieser beiden Kochmethoden. So kann in einem manuell einstellbaren Zubereitungsvorgang z. B. aufgetaut und gleichzeitig servierfertig gekocht werden, wenn abwechselnd die eine und die andere Gar-Art eingesetzt wird.

Backofen-Mikrowelle

Die Zeitersparnis, die bei manchen Gerichten bis zur Hälfte der herkömmlichen Kochzeit betragen kann, ist das Hauptargument für einen Backofen mit Mikrowellenfunktion.So gelingen fettfreies Braten, Grillen, Kochen und Backen sowie Auftauen und Aufwärmen mit ein und demselben Gerät. Dieser Typ ist meist für den Einbau gedacht, es gibt aber auch einzelne Stand-Modelle.

Bauknecht „Supreme Chef“

Backofen mit Mikrowellen- und Dampffunktionen

Drei in einem: Manche Geräte sind wahre Multitasking-Profis. So können Hobbyköche wählen, welche Funktionsart oder Kombination für die zuzubereitende Speise am besten geeignet ist. Viele Modelle bieten zudem voreingestellte Programme für unterschiedlichste Speisen an, sodass auch Kochanfänger gut mit den Dampf-Mikrowellen mit Ofenfunktionen zurechtkommen.