von: mediamag.at-Redaktion

Sommerfit essen: 9 Empfehlungen

Kühlende Lebensmittel von A-Z

Die Hitze der heißen Jahreszeit kann man mit dem richtigen Obst und Gemüse bis zu einem gewissen Grad auch von innen bekämpfen. Wir haben einige Lebensmittel ausfindig gemacht, die dem Körper jetzt gut tun.

Wassermelone besteht zu 95 % aus Wasser.
Foto: vgajic/iStock

1. Apfel = Abwechslungsreiches Obst

Weltweit soll es bis zu 20.000 Apfelsorten geben. Die Beliebtheit der Frucht begründet sich in der guten Verträglichkeit, dem hohen Wassergehalt (ca. 85 %) und über 30 enthaltenen Vitaminen und Spurenelementen. Er kann roh, als Saft (besonders vitaminschonend mit dem Slow Juicer zubereitet), in Form von Mus oder Kompott oder als variantenreiche Süßspeise gegessen werden.

2. Gurke = Gut für den Flüssigkeitshaushalt

Nicht umsonst ist Tsatsiki ein griechisches Nationalgericht. Die Kombination aus Joghurt und kalorienarmer Gurke sorgt für ein Cooldown von innen.

3. Kirschen = Saftige Vitaminbomben

Die Inhaltsstoffe der Steinfrucht sind ein Garant für gesunde Ernährung im Sommer: Vitamin C, B-Vitamine, Folsäure, Eisen, Kalzium, Magnesium etc. Laut TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) entziehen Kirschen dem Körper Wärme.

Melanzani dürfen nicht roh gegessen werden.
Foto: santosha/iStock

4. Melanzani = cooles Sommergemüse

Die spezielle Konsistenz und der geringe Kaloriengehalt (17 kcal pro 100 g) machen die kaliumhaltige Eierfrucht zur guten Fleischalternative im Sommer. Roh darf es wegen der Bitterstoffe und dem Solanin-Gehalt nicht gegessen werden, aber gegrillt, als Aufstrich mit Knoblauch oder mit Tomaten und Parmesan aus dem Backrohr schmecken sie wunderbar.

5. Pfefferminze = Erfrischung pur

Minze belebt und ist als Heilkraut schon sehr lange bekannt. Das typische Aroma macht sich in Wasser, Salaten, Cous Cous-Gerichten oder auch als Deko auf Eis gut. Frische Blätter helfen auch gegen Mundgeruch.

6. Sojasprossen = Löschen Hitze im Körper

Nach der TCM kühlen Mungobohnen die Hitze im Blut und leiten Giftstoffe aus. Die knackigen Vitalstoffbomben haben kaum Fett und nur 54 Kalorien pro 100 Gramm. Sie passen zu vielen Gerichten – von der Suppe über den Wok und Pfannengerichte bis zum Salat.

Tomaten schmecken als kalte oder warme Suppe.
Foto: hdagli/iStock

7. Tomate = Reich an Antioxidantien

Die wasserreichen roten Früchte schützen vor freien Radikalen. Im Sommer schmecken sie besonders gut in Kombination mit Mozzarella und Basilikum sowie als kalte oder warme Suppe, die mit dem Soupmaker ganz ohne heißen Herd zubereitet werden kann.

8. Wassermelone = natürlicher Durstlöscher

Da die Wassermelone zu ca. 95 % aus Wasser besteht, ist sie eine kalorienarme, kühlende Alternative zu Eis. Sie enthält Vitamin C, Eisen, Natrium, Vitamin B6 und B1 sowie Magnesium und Kalium.

9. Zucchini = sommerliches Kürbisgewächs

Auch der Zucchini wird eine thermisch-kühlende Wirkung zugesprochen. Sie füllt Flüssigkeitsspeicher im Körper auf und hilft bei trockenen Schleimhäuten und Verstopfung. Als Zoodles aus dem Spiralschneider sind sie die perfekte leichte Mahlzeit und köstliche Alternative zu Teigwaren.