von: mediamag.at-Redaktion

Lauftipps für Anfänger

Aller Anfang ist schwer

Laufen ist zum Breitensport geworden, aber nicht allen Anfängern fällt der Start ins Läuferleben leicht. Mit diesen Tipps von Lauftrainerin Dr. Gerlinde Stöbich gelingen auch die ersten Trainingseinheiten – und der Spaß an der Bewegung wächst.

Wertvolle Lauftipps für Anfänger
Foto: lzf / iStock
  1. Beginnen Sie langsam und mit kurzen Einheiten (auch Gehen ist erlaubt). Muskeln, Sehnen und Gelenke müssen sich erst an die Bewegung gewöhnen.

  2. Laufen Sie regelmäßig, d.h. mindestens zwei bis drei Mal pro Woche. Steigern Sie ihre Zeitintervalle nur sehr langsam. Erst nach ein paar Monaten stellt sich der Stoffwechsel um.

  3. Haben Sie Geduld. In der ersten Laufphase reagiert Ihr Körper möglicherweise sogar mit Gewichtszunahme, weil die Muskulatur zunimmt. Es dauert ein paar Monaten bis sich auch eine Gewichtsreduktion bemerkbar macht. Erst ab einem gewissen Trainingslevel stellt sich die richtige Lauffreude ein („Runners-High“).

  4. Horchen Sie in Ihren Körper und laufen sie niemals in den Schmerz hinein. Die Gesundheit hat gegenüber dem Trainingsplan immer höhere Priorität.

  5. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unpassende Kleidung. Laufen ist ein Ganzjahressport. Bei der Bekleidung ist das Zwiebelprinzip zu empfehlen, wobei die unterste Schicht unbedingt den Schweiß zur nächsten Schicht transportieren soll. Als Material für die unterste Schicht empfiehlt sich Merinowolle oder Kunstfaser. Alle Schichten sollen von innen nach außen durchlässig sein.