von: mediamag.at-Redaktion

Diese Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank

Achtung bei der Lagerung

Nicht alles, was frisch bleiben soll, darf im Kühlschrank landen. Diese Lebensmittel bleiben besser außerhalb des Kühlgerätes.

Diese Lebensmittel sollten nicht in den Kühlschrank.
Foto: YinYang/iStock

1. Brot

Brot soll, wenn möglich, nicht aus dem Kühlschrank kommen. Im kalten Lagerplatz wird das Gebäck schneller hart und trocken als im Brotkasten in der Küche. Wenn man einen Laib länger aufbewahren will, ist es besser, das Lebensmittel gleich ganz einzufrieren und so zu lagern. Generell gilt: Je heller das Brot ist, desto schneller sollte es aufgebraucht werden. Weißes Brot tendiert dazu, schneller schlecht zu werden, als dunklere Brotsorten. Wichtig bei der Aufbewahrung von Brot ist das Fernhalten von Luft: Diese entzieht dem Gebäck Feuchtigkeit.

Brot bleibt besser im Brotkasten verstaut.
Foto: Magone/iStock

2. Avocados

Einmal angeschnitten werden die zarten Früchte auch im Kühlschrank nicht länger haltbar. Ebenso kann man den Mythos vergessen, dass Avocados im Kühlschrank gut nachreifen können. Wer die Guacamole-Frucht zum Reifen animieren will, lagert es gemeinsam mit einer Banane in einem geschlossenen Behältnis. Eine angeschnittene Avocado bzw. eine fertige Guacamole sollten nicht lange gelagert werden. Die Frucht und ihre Produkte sind – einmal der Luft ausgesetzt – nicht mehr lange gut.

Der Kühlschrank kann aufgeschnittene Avocados nicht retten.
Foto: Milan_Jovic/iStock

3. Tomaten

Der Kühlschrank schadet der Tomate selbst nicht direkt, allerdings leidet der Geschmack der Beere unter der Kälte. Tomaten können bei niedrigen Temperaturen jeglichen Geschmack verlieren. Am besten lagert man die roten Früchtchen bei Raumtemperatur, um ihr volles Aroma-Potential auszunutzen.

Tomaten sind aromatischer, wenn sie bei Raumtemperatur gelagert werden.
Foto: MmeEmil/iStock

4. Honig

Trotz hohem Zuckergehalt muss man bei Honig nicht befürchten, dass er schlecht wird. Im Gegenteil: Das goldene Bienenprodukt wirkt von sich aus antibakteriell und wird immer häufiger bei der Verpflegung von Wunden eingesetzt. Ihr Honig kann also auf sich selbst aufpassen: Lagerung bei Raumtemperatur genügt völlig.