von: mediamag.at-Redaktion

Sprache lehren und lernen

Kostenlose App „tandem“ verbindet

Am leichtesten lernt man Fremdsprachen im Gespräch mit Muttersprachlern. Mit der App „tandem“ können Sie Menschen aus aller Welt finden, die mit Ihnen plaudern und üben.

Sprachen im Tandem lernen
Foto: iStock/svetkid

Reden, reden, reden: Wer eine neue Sprache lernen möchte, der sollte so früh wie möglich und häufig anwenden. Mit der App „tandem“ findet man Sprachtandems für mehr als 150 Sprachen. Mit der Tandem-Methode können Anfänger und Fortgeschrittene aus der ganzen Welt per Sprachaustausch gemeinsam üben, den Wortschatz erweitern oder die Aussprache perfektionieren. Mehr als 1 Million Mitglieder weltweit lernen bereits Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch und sogar Klingonisch.

Passende Partner finden 

Wer möchte mit mir auf Englisch über „Game of Thrones“ reden? Wer hat ein paar Paris-Tipps für mich auf französisch? Wer der Community beitritt, hat die Chance auf Freundschaften rund um den Globus. Jeder kann nämlich auch bestimmte Themen posten, um auch wirklich gleichgesinnte Native-Speaker zu finden. Die Entwickler empfehlen, via kostenlosem Video-Chat alle zehn Minuten die Sprache zu wechseln: Also zuerst Italienisch, dann Deutsch und dann wieder Italienisch. Zusätzlich zu der gratis Community bieten auch erfahrene, professionelle Tutoren Einzelunterricht per Video Chat in der App an.

Die App gibt es für iOS und Android.  

Andere Sprachlern-Apps haben wir hier für Sie recherchiert. 

Fremdsprache lernen
Foto: Tripod Technology GmbH