von: mediamag.at-Redaktion

Maestosa: Die neue De'Longhi-Kaffeemaschine

Schicker High-End-Vollautomat macht individuellen Kaffee

Individuelle Kaffeespezialitäten und schönes Design: Wir haben uns die Funktionen der neuen „Meastosa“ von De’Longhi genauer angesehen.

Die neue „Meastosa“ von De’Longhi.
Foto: De'Longhi, HAKINMHAN/iStock

Formvollendetes Design

In der eleganten „Schale“ steckt bei der „Maestosa“ von De’Longhi ganz neue Technik. Beim in Edelstahl und Schwarz gehaltenem Äußeren fällt der Blick gleich auf das klappbare Touch-Display. Dort kann in intuitiver Bedienung zwischen 20 verschiedenen heißen wie kalten Kaffeegetränken gewählt werden. Hier und mit der „CoffeeLink“-App sind alle Bestandteile auf die eigenen Vorlieben anzupassen, darunter auch der Mahlgrad, die Kaffeeröstung sowie Menge und Konsistenz des Milchschaums. Dank doppeltem Milchauslass können auch zwei Heißgetränke mit Milch zeitgleich hergestellt werden.

Die beiden Mahlwerke des Kaffeevollautomaten „Maestosa“ von De’Longhi.
Foto: De’Longhi

Praktisch und individuell

Zwei voneinander unabhängige Mahlwerke mit „Adaptive Grinding“-Technologie, die den Mahlgrad an die Bohnensorte anpassen, lassen sich über das Bedienungspanel unterschiedlich einstellen. Praktisch im täglichen Gebrauch sind die „Easy Refill“-Öffnungen des Wassertanks und des Milchbehälters, die ein Nachfüllen während der Kaffeezubereitung zulassen. Für alle, die gerne Gäste haben, wird die Kaffeekannen-Funktion hilfreich sein, denn mit der „Maestosa“ können bis zu sechs Kaffees gleichzeitig zubereitet werden.

Der Kaffeevollautomat „Maestosa“ von De’Longhi.
Foto: De’Longhi