von: mediamag.at-Redaktion

Handy statt Kochbuch

Rezept-Suche meist im Internet

Wenn hierzulande nach frischen Kochideen und Rezepten gesucht wird, geschieht das meist per Handy. Immer mehr Österreicher verwenden das Smartphone als Kochbuch-Ersatz. Dies hat eine aktuelle Umfrage von MediaMarkt herausgefunden.

Wenn hierzulande nach frischen Kochideen und Rezepten gesucht wird, geschieht das meist per Handy.
Foto: Nicole Wageneder/Content Creation GmbH

Mobile Suche nach Rezepten

Wer neue Inspirationen für Brunch, Mittag- oder Abendessen sucht, forscht meist mit mobilen Endgeräte im Internet: Fast die Hälfte der Befragten (49 %) benutzt für die Recherche ein Smartphone, knapp dahinter liegt der Einsatz eines Laptops (47 %) und immerhin ein Drittel (31 %) greift dabei zum Tablet. Vor allem jüngere Benutzer (18 bis 29 Jahre) bedient sich eines Handys, um Rezepte zu suchen ­– ganze 83 % in dieser Altersgruppe schmökern per Smartphone auf Kochblogs & Co.

Laptop als beliebter Küchengehilfe

Was nicht verwundert: Der Stand-PC wird für die Rezeptsuche kaum mehr benutzt, denn er findet sich nur mehr in 59 % der heimischen Haushalte. Das Notebook hingegen ist in 87 % der Haushalte präsent – und wird quer durch alle Altersgruppen hinweg als „mobiles Kochbuch“ benutzt, vor allem bei Senioren (53 %) zwischen 60 und 69 Jahren.