von: mediamag.at-Redaktion

Mehr Schutz mit Kameras

Haus und Heim im Auge behalten

Überwachungskameras helfen dabei, seine Wohnung zu schützen. Moderne Cams von heute haben dabei smarte Features und Möglichkeiten, um für mehr Individualität beim Thema Sicherheit zu sorgen.

Foto: PHOTOGraphicss/ iStock

Wer kennt es nicht. Man geht am Morgen zur Arbeit oder fährt für ein paar Tage in den Urlaub – und die Gedanken sind dennoch bei der Wohnung. Bleibt Haus und Heim alleine zurück, bereitet das Sorgen. Einbrecher, ungebetene Gäste, die Haustiere im Garten: Vieles kann passieren. Damit sein Haus geschützt bleibt und man von überall aus seine Wohnung im Auge behalten kann, helfen Kameras weiter. Drei Modelle ermöglichen Kontrolle und Sicherheit auf unterschiedliche Weise. 

NETGEAR Arlo Q 1080p HD-Überwachungskamera

Foto: Netgear

Wer selbst bei völliger Dunkelheit detaillierte Aufnahmen erstellen will, für den ist die Netgear Arlo Q Kamera mit seinem lichtempfindlichen 4-Megapixel-Bildsensor und den integrierten Infrarot-LEDs das Richtige. Einstellbare Bewegungserkennung, automatische Zeitfunktionen, Audio-getriggerter Alarm und Geo Fencing (eine unsichtbare Grenze rund um das Haus, die meist via GPS gezogen wird) zählen dabei zu den Funktionen. Erfasste Daten werden auf der kostenlosen Cloud gespeichert, eine App am Smartphone ermöglicht eine Live-Verfolgung des Geschehens. 

WITHINGS Home HD-Kamera mit Luftqualitätssensoren

Foto. Withings

Withings bietet neben dem coolen Design zwei Dinge: Sicherheit und Information. Die Kamera zeichnet extrem hochauflösende Videos in FullHD mit einer Bildrate von 30 Vollbildern pro Sekunde auf. Bei Bedarf lässt sich aus diesen Aufnahmen automatisch ein Video-Tagebuch erstellen. Eine Funktion, die gerade bei Babys und Kindern praktisch sein kann, damit Momente für immer festgehalten werden. Zusätzlich dazu informiert Withings über die Luftqualität in den Räumen. Integrierte Sensoren erstellen dabei beispielsweise Messdaten über Feuchtigkeit im Keller. 

NETATMO Welcome Smart-Home-Kamera

Foto: Netatmo

Netatmo bietet neben der Full-HD-Auflösung und dem Nachtsichtmodus ein Extra-Feature, nämlich die Gesichtserkennung. Familienmitglieder und vertrauliche Personen werden nach einmaliger Speicherung automatisch erkannt. Je nach Einstellung können den Personen sogar entsprechende Infos zugeschickt werden. So können sich etwa Eltern von Welcome benachrichtigen lassen, ob die Kinder pünktlich von der Schule heimgekommen sind. Bei unbekannten Gesichtern hingegen verschickt die Kamera sofort eine Alarm-Warnung auf das Smartphone der Besitzer.