von: mediamag.at-Redaktion

„Metroid: Samus Returns“: Rückkehr der Jägerin

Samus kommt auf den Handheld

Kaum auf der E3 2017 angekündigt, steht das neueste „Metroid“-Game bereits in den Händlerregalen. Das steckt hinter dem neuesten Titel.

Neu und verbessert: Samus weiß auch am Handheld zu überzeugen!
Foto: Nintendo

Neuerfunden

Erst vor rund drei Monaten auf der E3 erfuhren wir von der Existenz dieses Spiels, ab sofort können Sie das neueste Abenteuer von Samus schon selbst in den Händen halten. Neben der Ankündigung der Entwicklung von „Metroid Prime 4“ hatte Nintendo auch ein kleines Geschenk für „Metroid“-Fans, die sich schon seit langem nach neuem Material sehnen. „Metroid: Samus Returns“ soll diese Lücke bis zum Release von „Metroid Prime 4“ füllen. Dabei kehrt das Spiel gleich in zwei Aspekten zu seinen Wurzeln zurück: Neben der klassischen Side-Scroller-Perspektive handelt es sich bei dem Game um eine Neuauflage von „Metroid II: Return of Samus“, welches 1992 für den „Game Boy“ erschienen ist.

Aufgebohrt

Etwas über 25 Jahre seit der Veröffentlichung des Originals versorgt Nintendo Fans mit dieser Hommage. Dabei handelt es sich bei diesem Spiel aber um mehr als ein bloßes Grafik-Update. Während man sich natürlich an die Vorlage von 1992 gehalten hat, hat man das Spiel von Grund auf neu aufgebaut. Die Hintergrundgeschichte bleibt allerdings die gleiche. Als Kopfgeldjägerin Samus Aran begeben Sie sich auf den fremden Planeten SR388, um den Metroids endgültig den Garaus zu machen und um herauszufinden, was mit einem Spezialtrupp geschehen ist, der auf dem Planeten verschollen ist.

Es erwarten Sie gefährliche Monster auf dem fremden Planten.
Foto: Nintendo

Umgedacht

Mit der Neuauflage des Spiels kommen auch einige neue Gameplay-Elemente dazu. Unter anderem kann Samus nun frei in jede Richtung zielen und ist nicht mehr an festgelegte Schusswinkel gebunden. Neben der Möglichkeit, Gegnern kritische Treffer zu verpassen, hat die Kopfgeldjägerin auch ihr Arsenal aufgebaut. Zum Beispiel finden mittlerweile typische „Metroid“-Gadgets, die erst nach „Metroid II“ eingeführt wurden, Eingang in das Spiel. So gilt es, den beliebten Grapple Beam oder die mächtigen Power Bombs zu finden und einzusetzen.

„Metroid: Samus Returns“ ist für „Nintendo 3DS“ erhältlich.