von: mediamag.at-Redaktion

Microsoft stellt Surface Go vor

Schlanke Variante des Tablet-PCs

Mit dem „Surface Go“ hat Microsoft das bislang kleinformatigste und leichteste Modell seiner Tablet-PC-Reihe präsentiert.

Microsoft präsentiert seinen Tablet-PC „Surface Go“.
Foto: Microsoft

Rechenstark

Trotz seines kleinen Formats (245 mm x 175 mm x 8,3 mm) und einem Gewicht von nur 521 Gramm zeigt sich der neue „Surface Go“ als kleines Kraftpaket. Ein „Intel Pentium Gold“-Prozessor bietet ansprechende Rechenleistung, eine „Intel HD“-Grafikeinheit und ein 10-Zoll-PixelSense-Display sorgen für hochauflösende Bilder. Beim Speicher legt Microsoft zwei Varianten vor: Einmal die Kombination von 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher, sowie ein Modell mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher.

Microsoft präsentiert seinen Tablet-PC „Surface Go“.
Foto: Microsoft

Vielseitig

In puncto Konnektivität wartet der „Surface Go“ mit einem USB-C-Port auf. Der Akku soll laut Hersteller das Gerät bis zu 9 Stunden mit Strom beliefern. Als Betriebssystem dient „Windows 10 Home“ im „S Modus“. Praktisch: Der im Gerät verbaute Kickstand hält das Device im sogenannten „Studio Modus“, der einen Neigungswinkel von maximal 165 Grad erlaubt.

Microsoft präsentiert seinen Tablet-PC „Surface Go“.
Foto: Microsoft

Zubehör

Für den „Surface Go“ wird Microsoft mit einer eigenen Zubehörreihe aufwarten, wie dem „Surface Go Type Cover“, das in „Schwarz“ erhältlich sein wird und dem „Signature Type Cover“ in den Farben „Bordeaux Rot“, „Kobalt Blau“ und „Platin Grau“. Die dazugehörige „Surface Mobile Mouse“ lässt sich per Bluetooth mit dem Tablet-PC verbinden und wird in den drei „Signature Type Cover“-Farben aufgelegt. Besitzer eines „Surface Pen“ dürfen sich freuen: Ihr Device ist mit dem „Surface Go“ kompatibel.