von: mediamag.at-Redaktion

Passt dieses Windows- Tablet zu mir?

Microsoft Surface Pro X unter der Lupe

Das Microsoft Surface Pro X erweist sich als leichtgewichtiger und leistungsfähiger Begleiter. Welchen Ansprüchen genügt das Windows-Tablet mit dem Handy-Chip?

Das können Windows-Tablets: Das „Microsoft Surface Pro X“ unter der Lupe.
Foto: Microsoft

1. Neue Tablet-Alternative

Wer das iPad Pro von Apple schätzt, aber lieber in homogener Windows-Umgebung bleiben möchte, hat mit dem „Surface Pro X“ nun eine echte Alternative. Der verbaute SQ1-Prozessor von Microsoft bietet überraschende Rechenstärke und kommt mit nahezu allen Aufgaben zurecht. Zudem ist auf dem Tablet vollwertiges „Windows 10“ installiert, was in puncto Software vielseitige Möglichkeiten eröffnet. Der „Slim Pen“ unterstützt bei der Eingabe von z. B. handschriftlichen Notizen oder Zeichnungen.

„Microsoft Surface Pro X"

2. Für alle, die „always on“ sind

Mit seinen schlanken Maßen (7,3 Millimeter dünn und 774 Gramm schwer) und seinem ausdauernden Akku ist das „Surface Pro X“ ultramobil. Zudem bietet es unterwegs mit USB-C-Anschlüssen sowie WLAN und 4G LTE Konnektivität. Geht die Akku-Ladung zur Neige, kann mit einer Schnelladefunktion nachgetankt werden (Microsoft verspricht 80 % Batterieleistung in weniger als einer Stunde). Unterwegs findet der „Slim Pen“ in seiner Lademulde Platz, in der er nicht nur sicher aufbewahrt, sondern auch aufgeladen wird. Dank „Instant On“ ist das Tablet innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit.

Das können Windows-Tablets: Das „Microsoft Surface Pro X“ unter der Lupe.
Foto: Microsoft

3. Für Entertainment-Fans

Wer gerne ein iPad benutzt, um Sprache oder Musik abzuspielen, wird von den Lautsprechern des „Surface Pro X“ nicht enttäuscht sein. Das Device unterstützt Dolby Audio für umfassenden Film- oder Musikgenuss. Zudem bietet das Tablet genug Platz fürs Entertainment: Musik- und Videofiles finden auf einer SSD-Festplatte Platz, die wahlweise mit 128, 256 oder 512 GB bemessen ist und von 8 oder 16 GB RAM begleitet wird.