von: mediamag.at-Redaktion

Mit dem E-Bike auf dem Donauradweg

Kostenlose E-Ladestationen auf der Strecke

Die Etappen entlang der Donau bieten Radfahr-Spaß mit eindrucksvollen Natur- und Kulturlandschaften.

Der Donauradweg ist etappenreich und auf E-Biker ausgerichtet.
Foto: Donau OÖ/Weissenbrunner

Das Streckennetz des Donauradwegs, der insgesamt von Wien nach Passau führt, ist bestens ausgebaut. In Oberösterreich kommen E-Biker voll auf ihre Kosten, da sich viele fahrradfreundliche Betriebe mit kostenlosen E-Ladestationen auf E-Biker eingestellt haben.

41 Radrundrouten für E-Biker bietet der Donauradweg.
Foto: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Hochhauser

Radrundrouten für E-Biker

41 Strecken mit gleichem Start- und Zielpunkt wurden speziell für E-Biker erstellt. Hier geht es abseits der Hauptroute ins oberösterreichische Hinterland. Sie sind perfekt für Tagesausflüge und haben Highlights wie Zillenfahrten oder den Ausblick von der Burgruine Haichenbach auf die Schlögener Schlinge zu bieten. Wer z.B. in Linz startet, gelangt über Ottensheim und Aschach nach Schlögen. Diese Etappe ist 50 km lang.

Die Etappen des Donauradwegs sind für Tagesausflüge, Wochenenden und mehrere Tage geeignet.
Foto: Donau OÖ/Weissenbrunner

Ausflugstipps per App

Wer mehr Zeit einplant, kann mit der Donau-Geschichten-App (Android I iOS) alte Handelswege und Donaumärkte entdecken, Stadtführungen machen und Tiere in der Donau näher kennenlernen.