von: mediamag.at-Redaktion

Smart Home: Roboter- Staubsauger von Dyson

Wenn ein Computer die Wohnung saugt

So einen wünscht man sich! Der britischer Hersteller Dyson behauptet von seinem Saugroboter, dem „Dyson 360 Eye“, er habe „mehr Saugkraft als jeder andere Roboter-Staubsauger“.

Klein, aber oho: Dyson 360 Eye
Foto: Dyson

Mit dem „Dyson 360 Eye“ zieht ein staubsaugender Computer ins Smart Home ein. Der „Dyson 360 Eye“ verfügt über eine ähnliche Technik wie ein selbstfahrendes Auto. Mithilfe einer 360-Grad-Panoramakamera erkennt der Roboter seine Umgebung. Er entwirft einen detaillierten Plan zur Navigation und merkt sich seine Position. Der „Dyson 360 Eye“ weiß, wo er sich befindet, wo er war und wo er noch reinigen muss. Angetrieben von einem energieeffizienten, digitalen Motor setzt der Staubsauger auf die patentierte Dyson-Zyklonentechnologie zur effizienten Trennung von Staub und Schmutz. Partikel bis zu einer Größe von 0,5 Mikrometer können problemlos aufgenommen werden.

Mit App steuerbar

Etwa 45 Minuten am Stück kann der „Dyson 360 Eye“ ohne Leistungsabfall seine Runden drehen. Neigt sich der Ladestand des Akkus zur Neige, kehrt der Staubsauger selbständig zur Ladestation zurück und lädt sich auf. Auch wenn Sie nicht zu Hause sind: Mit der „Dyson Link“-App für iOS und Android behalten Sie die Reinigung im Blick. Der Staubsauger kann von unterwegs programmiert und gesteuert werden, um bei der Rückkehr ein sauberes Zuhause vorzufinden. Mit einem Tastendruck kann eine einzelne Reinigung direkt ausgeführt oder ein regelmäßiger Reinigungsplan angelegt werden. Gleichzeitig lässt sich über die App auch die Lautstärke des Gerätes in zwei Stufen regulieren.