von: mediamag.at-Redaktion

App-Tipps: Fremdsprachen lernen

Jetzt Wortschatz für den Urlaub pimpen

Im Wartezimmer beim Arzt oder in der Mittagspause: Sprachen lernen, wann und wo immer man will. Nie war es so einfach wie mit Sprachlern-Apps. Was man dazu braucht? Smartphone oder Tablet und ein paar Minuten Zeit!

Fremdsprachen lernen mit Apps
Foto: iStock/nito100

Ein bisschen Ehrgeiz kann natürlich auch nicht schaden, wenn man eine neue Sprache erlernen oder seine Sprachkenntnisse aufbessern möchte. Die Liste der Fremdsprachen, die man mit einer App lernen kann, ist lang: Egal, ob Englisch, Französisch, Spanisch, Schwedisch, Russisch, Portugiesisch, Griechisch oder Kroatisch – mittlerweile gibt es digitale Sprachtrainer für jeden Geschmack. 

duolingo

duolingo verzichtet darauf, seinen Nutzern Grammatik zu erklären. Es geht gleich los mit Vokabeln, die mit Fotos eingeführt werden, Sätzen, die nachgesprochen werden müssen (die Funktion lässt sich aber abschalten, falls man gerade unterwegs ist) oder mit der Aufforderung, Gehörtes aufzuschreiben. Es gilt, fehlende Wörter zu ergänzen oder Sätze mit Hilfe von Satzbausteinen von einer in die andere Sprache zu übersetzen. Wer Vorkenntnisse mitbringt, kann Teile überspringen. duolingo bietet mit der Ausgangssprache Deutsch bisher drei Sprachen, nämlich Englisch, Spanisch und Französisch, an. Nutzer können sich im Forum gegenseitig helfen und gemeinsam an Übersetzungen arbeiten.

Sprach App: Duolingo
Foto: Duolingo

Ein weiteres Special der App ist die Funktion „Fähigkeiten stärken“. Hier kann der Nutzer regelmäßig seinen Lernfortschritt testen. Die Tests werden individuell dem Können des Lernenden entsprechend zusammengestellt. duolingo gibt es für iOS- und Android-Geräte. Die Kurse sind kostenlos.

busuu

Mit App Sprache lernen
Foto: busuu

Lernende legen sich ein Profil an und bearbeiten die einzelnen Lektionen nach eigenem Tempo. Die Entwickler werben damit, dass man nach 22,5 Stunden ein Niveau erreicht, das man normalerweise nach einem einsemestrigen Uni-Kurs hat. Kommuniziert wird über eine Videochat-Funktion. Man kann sich ganze Dialoge anhören oder einzelne Wörter auf die korrekte Aussprache hin überprüfen.

busuu ist für iOS- und Android-Geräte verfügbar. Die App ist kostenlos.

Babbel

Sprachlern-App
Foto: Lesson Nine

Mit Babbel können Sie Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Polnisch, Türkisch, Indonesisch, Norwegisch, Dänisch, Schwedisch und Russisch lernen. Die Kurse sind von Sprachlernexperten entwickelt, sie bauen auf authentische Sprachsituationen auf und führen Lernende Schritt für Schritt zum Erfolg. 

Eine Lektion dauert ca. 15 Minuten. Vokabel, Redewendungen und Grammatik werden auf unterhaltsame Weise vermittelt. Der persönliche Wortschatz wird gespeichert, ein Wiederhol-Manager erinnert an die Auffrischung bestimmter Inhalte. Wer Lust hat, kann seine neuen Sprachkenntnisse in der Babbel-Community testen und mit Kursteilnehmern aus aller Welt plaudern.

Babbel ist für iOS- und Android-Geräte erhältlich. Der erste Babbel-Kurs ist kostenlos.

50 Sprachen

50 Sprachen lernen
Foto: 50languages

Schnell und einfach Sprachen lernen – von Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch oder Türkisch bis hin zu Russisch, Chinesisch, Arabisch oder Japanisch – geht mit der App „50 Sprachen". Der Kurs enthält 100 Lektionen je Sprache und setzt keinerlei grammatische Vorkenntnisse voraus.

In jeder gewählten Sprachenauswahl kann man zwischen Sprachführer, Vokabular, Alphabet und Zahlen wählen. Es gibt Multiple-Choice-Übungen und Lückentexte zum Erlernen von Vokabeln. Die Lektionen behandeln Alltagssituationen, z.B. in den Urlaub fahren, im Hotel übernachten, im Restaurant Essen bestellen, jemanden kennenlernen, einkaufen, zum Arzt gehen. Sie alle enthalten kostenloses Audiomaterial, Rätsel u.v.m.

Die App steht für iOS und Android zur Verfügung. Die Lektionen sind als kostenloser Download erhältlich.