Mediamarkt Österreich
von:

Die Top-Alben im August 2020

Katy Perry, Julian le Play und mehr

Jeden Monat präsentiert mediamag.at eine Liste mit den wichtigsten Tonträgern. Diesmal mit dabei: Katy Perry, Julian le Play, Gregory Porter und mehr.

Katy Perry veröffentlicht ihr neues Album „Smile“.
Foto: Universal Music

Katy Perry: „Smile“

Das neue Album der US-Künstlerin ist von positiven Tönen geprägt. Die werdende Mutter zeichnet in ihren Songs Rückschläge als Erfahrungen, die den Menschen auf seinem Weg weiterbringen. 2017 verzeichnete die Sängerin privat und beruflich einige Tiefpunkte. Daher postuliert sie: Man sollte nie aufgeben, seine Träume in die Wirklichkeit umzusetzen und sich zu allen Zeiten einen optimistischen Ausblick auf das Leben erhalten. Klingende Namen wie Ryan Tedder, Charlie Puth oder Ian Kirkpatrick haben Katy Perry bei den zwölf neuen Tracks unterstützt. Das Album erscheint am 14. August.

Video: Katy Perry mit „Smile“

Julian le Play: „Tandem“

Bislang schaffte es der Wiener mit allen seinen Alben in die Top Ten der heimischen Charts – jetzt versucht er mit seinem neuesten Werk den Sturm an die Spitze der Hitparade. „Tandem“ ist ein sehr persönliches und ehrliches Werk, in dem Julian le Play auf eine für ihn schwierige Zeit Bezug nimmt. Eine Schreibblockade zog 2016 eine längere Auszeit nach sich. Der Fokus auf die eigene Person hat den Musiker künstlerisch wieder neu beflügelt. Er schrieb Lieder über seine Eltern, über das Alleinsein und über glückliche Zufallsbegegnungen. Das Album erscheint am 7. August.

Video: Julian le Play mit „Team“

Gregory Porter: „All Rise“

Ein großes Dankeschön hat der US-Musiker in seinem Lied „Thank You“ formuliert – der Vorabsingle zum neuen Studiowerk. Ein Gospelsong, der auch an seine Fans gerichtet ist, denen er sich zu Dank verpflichtet fühlt. Auch die restlichen zwölf Tracks auf „All Rise“ versprühen den Gregory-Porter-Soul und den für ihn typischen Groove mit jeder Note. Sie haben die Liebe und widersprüchliche Emotionen zum Thema, sprechen aber auch kritische Themen wie Rassismus und Krieg an.

Video: Gregory Porter mit „Concorde“

Metallica: „S&M 2“

Zwei Dekaden nach ihrem legendären Album „S&M“ überraschen die Metal-Legenden mit einer Neuauflage der gefeierten Zusammenarbeit mit dem San Francisco Symphony Orchestra. „S&M2“ begeistert mit Orchesterversionen der größten Hits der Band wie „Master Of Puppets“ oder „Nothing Else Matters“. Das musikalische Material stammt von zwei Konzerten, die vergangenen September anlässlich der Eröffnung des Chase Centers in San Francisco – der Heimat der Band – stattfanden. Das Album erscheint am 28. August.

Video: Metallica mit „All Rise“

Sophie Hunger: „Halluzinationen“

Der erfolgreichen Mischung aus Folk und elektronischen Klängen, welche die Musikerin bereits auf ihrem letzten Album „Molecules“ zelebrierte, bleibt die Schweizerin auch auf „Halluzinationen“ treu. Produzent Dan Carey saß für die neuen Tracks wieder an den Reglern. In den zehn neuen Songs befasst sich Sophie Hunger mit ihren Eindrücken während der Selbstisolation im Frühjahr 2020. Die Texte sind erneut in englischer Sprache gehalten. Das Album erscheint am 28. August.

Video: Sophie Hunger mit „Alpha Venom“