von: mediamag.at-Redaktion

MWC 2018: Asus zeigt ZenFone 5

Smartphone mit künstlicher Intelligenz

Seine neuen Flaggschiff-Smartphones „ZenFone 5“ und „ZenFone 5Z“ hat der taiwanische Hersteller am Mobile World Congress (MWC) 2018 präsentiert.

Asus zeigt ZenFone 5 und ZenFone 5Z mit künstlicher Intelligenz.
Foto: Asus, Content Creation GmbH

„ZenFone 5“

Die „Snapdragon 636“-Mobilplattform, eine intelligente Dualkamera und künstliche Intelligenz sind die herausragenden Vorzüge des neuen Asus-Flaggschiffs. Das nahezu randlose 6,2-Zoll-Display bedeckt fast 90 Prozent des Geräts und bietet ausreichend Raum für Spiele oder Videos. In puncto Speicher ist das „ZenFone 5“ mit 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher ausgestattet. Der sogenannte „AI Boost“ sorgt dafür, dass auch bei aufwändigen Anwendungen stets genügend Leistung zur Verfügung steht.

Das Herzstück des „ZenFone 5“ ist sein intelligentes Kamerasystem. Die smarte Dualkamera lernt dank künstlicher Intelligenz auf die Vorlieben seines Besitzers einzugehen. „AI Scene Detection“ etwa passt den Kameramodus in Echtzeit dem Motiv und Umgebungslicht an. Der „IMX363 Sensor“ von Sony verspricht laut Hersteller bis zu fünfmal schärfere Fotos auch unter schwierigen Bedingungen – und HDR-Fotos auch bei Nacht.

„ZenFone 5Z“

Das Schwestermodell wird von einem „Snapdragon 845“-System-on-a-Chip angetrieben und greift auf großzügige 8 GB RAM und 128 GB internen Speicher zurück. Gleich dem „ZenFone 5“ verfügt das Telefon mit einem 6,2-Zoll-Display über den intelligenten „AI Boost“, der punktuell die Kamera und andere Anwendungen mit ausreichend Rechenpower versorgt. Eine 120°-Weitwinkelkamera erlaubt umfassende Fotos von Landschaften und einer ganzen Gruppe von Menschen. Auch im „ZenFone 5Z“ sorgen zahlreiche „AI“-Features (künstliche Intelligenz) für ein spannendes Fotografie-Erlebnis.